Seoul, Korea

Freibäder am Han Fluss

Was liegt bei diesem schoenen Wetter schon naeher als ein Freibad aufzusuchen?

Am Han Fluss gibt es diverse davon:

Der Eintrittspreis betraegt 4.000 Won fuer einen Erwachsenen. Die Baeder sind in etwa gleich gross (Poolkapazitaeten je um die 3000 Personen), werden aber unterschiedlich stark frequentiert. Und dies sollte man unbedingt bei der Wahl beruecksichtigen - vor allem am Wochenende. Soweit mir bekannt ist, verzeichnen im suedlichen Gebiet Jamsil und Jamwon die wenigsten Besucher - Yeouido dagegen die meisten. Leider sind Badekappen vorgeschrieben, koennen aber vor Ort fuer etwa 4.000 Won erworben werden.

Korea

Swiss Kimchi Blog - Daniel in Korea

Daniel aus der Schweiz hat vor kurzem sein Praktikum in Korea begonnen und uns um einen weiteren deutschsprachigen Korea Blog erreichert: Swiss Kimchi.

Korea

Jörg in Korea

Ein weiterer neuer Blog: Joerg in Korea. (Via Stefan)

Welcome to Korea! Das waren die Worte zu meinem ersten Soju. Was ist Soju? Was macht der Koreaner damit? Was gibt es noch zu entdecken ausser dieser Tradition? Ein paar Antworten oder Erklaerungsversuche wird meine Seite hoffentlich aufzeigen. Natuerlich gibt es staendig wachsendes Bildmaterial und eine kleine Auswahl an Reiseberichten. Links zu den von mir am meisten besuchten Webseiten sollen einen Ueberblick darueber geben wie man sich hier informiert und orientiert.

Korea

Phil in Korea

Deutschsprachige Korea-Blogs spriessen momentan wie die Pilze aus dem Boden! Freut mich sehr, denn als ich vor knapp zwei Jahren meinen ersten Aufenthalt plante, gab es noch so gut wie keine Berichte aus unserem Sprachraum. Zukuenftige Reisende werden es durch die jetzige Vielfalt etwas leichter haben.

Hier also ein weiterer: Phil - Tales from the Geekside. Fuer Phil geht es heute nach Seoul. Er wird ein Praktikum bei Bosch absolvieren.

Fukuoka, Japan

Heute vor einem Jahr...

...habe ich das erste Mal koreanischen Boden betreten, Jimin getroffen und koreanisches Essen genossen. Wie schnell doch die Zeit vergeht...

Am kommenden Freitag endet nun auch mein Praktikum. Die vier Monate mit meinen Kollegen waren eine sehr schoene Zeit. Ich konnte selbststaendig arbeiten und auch Ergebnisse erzielen, habe eine Einfuehrung in die koreanische Sprache erhalten und Eindruecke des koreanischen Geschaeftslebens gewonnen. Alles in allem habe ich sehr viele neue Erfahrungen sammeln koennen und Korea nun auch ein kleines Stueck jenseits des Touristendaseins kennengelernt. Und ich darf jederzeit wieder kommen :-)

In der naechsten Woche werden Jimin und ich voraussichtlich einige Tagesausfluege nach Gyeonggido und Gangwondo unternehmen, bevor am Samstag mein Freund Bjoern in Seoul eintrifft. Vorausgesetzt die Japaner stellen ihm bis dahin noch ein Visum aus :-(

Gemeinsam mit Bjoern werde ich anschliessend fuer etwa eine Woche unterwegs sein, bis sich unsere Wege in Fukuoka (Japan) wieder trennen. Er wird weiter nach Tokio fliegen und dort am 1. September ein Praktikum beginnen, waehrend es fuer mich zurueck nach Seoul geht und ich mich auf eine Diplom-Pruefung vorbereiten muss.

Anfang Oktober heisst es dann auch fuer mich wieder Abschied nehmen... Ja, der grausame Tag X rueckt immer naeher... :-(

Korea

지민에게

사랑해.

Korea

Andong Chicken

Um eines meiner koreanischen Lieblingsgerichte zu essen, Andong Chicken, muss ich zum Glueck nicht erst eine stundenlange Busreise in die gleichnamige Stadt Andong zuruecklegen.

Andong Chicken (auch mit Andong Chicken Chim bezeichnet) ist Huehnerfleisch in suesslich-scharfer Sosse, dazu Glasnudeln, Reis, Kartoffeln, Spinat und weiteres Gemuese.

In Myeongdong haben wir ein tolles Restaurant ausfindig gemacht, dass ich jedem Interessierten waermstens empfehlen kann. Es befindet sich gegenueber der Citibank. Man achte auf den Schriftzug 안동찜닭.

Andong Chicken Restaurant in Myeongdong

Andong Chicken Restaurant in Myeongdong

Andong Chicken

Andong Chicken

Korea

Ginseng Shampoo

Ginseng Shampoo

Ginseng Shampoo

Ein sehr interessantes Abschiedsgeschenk habe ich von einer Kollegin erhalten: Koreanisches Ginseng-Shampoo.

Das Shampoo hat eine sehr erfrischende Wirkung und kribbelt ein wenig auf der Haut. Wie auf dem Bild zu erkennen ist, enthaelt die Flasche sogar eine echte Wurzel. Ob ich diese nach Aufbrauchen der Flasche noch in der Kueche weiterverarbeiten kann, ist allerdings fraglich ;-)

Incheon, Korea

Fahrradtour auf der Insel Ganghwado

Gestern haben Jimin und ich einen Ausflug auf die Insel Ganghwado unternommen. Die Ganghwa Insel ist die fünfte groesste Insel Koreas und liegt im West Meer. Sie ist ueber eine Bruecke mit dem Festland verbunden.

Um 8.30 Uhr ging es mit der Ubahn zunaechst einmal nach Sinchon, um am dortigen Busterminal den richtigen Bus zu erwischen.

Gegen 11 Uhr sind wir am Ganghwa Terminal eingetroffen. Mit dem Taxi ging es weiter zum naheliegenden Yeoksagwan (Historisches Museum), bei dem ein 10 Kilometer langer Fahrradweg entlang der Ostkueste dieser Insel beginnt. Ich war sehr erstaunt, dass Jimin diese Tour auf sich nehmen wollte.

Auf der Strecke liegen einige historische Staetten. Angesehen haben wir uns die Befestigungsanlagen Gwangseongbo und Deokjinjin.

Gwangseongbo Befestigungsanlage

Gwangseongbo Befestigungsanlage

Deckendekoration, Gwangseongbo Befestigungsanlage

Deckendekoration, Gwangseongbo Befestigungsanlage

Ausblick aufs Meer, Gwangseongbo Befestigungsanlage

Ausblick aufs Meer, Gwangseongbo Befestigungsanlage

Gwangseongbo Befestigungsanlage

Gwangseongbo Befestigungsanlage

Parkanlage, Gwangseongbo Befestigungsanlage

Parkanlage, Gwangseongbo Befestigungsanlage

Parkanlage, Gwangseongbo Befestigungsanlage

Parkanlage, Gwangseongbo Befestigungsanlage

Gwangseongbo Befestigungsanlage

Gwangseongbo Befestigungsanlage

Deokjinjin Befestigungsanlage

Deokjinjin Befestigungsanlage

Es war etwas aegerlich, dass wir die Fahrraeder nicht am Ende der Strecke abgeben und unsere Erkundung von dort aus mit dem Bus fortsetzten konnten. Insgesamt haben wir beiden sportlichen (haha...) also fast 20 Kilometer zurueckgelegt. Zitat Jimin: Nie wieder Fahrradtour! ;-)

Auf der Insel gibt es noch zahlreiche weitere Sehenswuerdigkeit, u.a. mehrere Tempel sowie eine Palaststaette des Goryeo-Reiches. Dafuer hat die Zeit dann aber nicht mehr gereicht.

Incheon, Korea

Bomunsa Tempel auf der Insel Seokmodo

Am gestrigen Abend sind wir von Ganghwado schliesslich noch mit der Faehre auf die nur wenige Kilometer entfernte Insel Seokmodo gefahren.

Überfahrt nach Seokmodo

Überfahrt nach Seokmodo

Koreaner füttern Möven mit Krabbenchips

Koreaner füttern Möven mit Krabbenchips

Koreaner füttern Möven mit Krabbenchips

Koreaner füttern Möven mit Krabbenchips

Dort haben wir uns den Bomunsa Tempel angeschaut.

Bomunsa Tempelanlage

Bomunsa Tempelanlage

Bomunsa Tempelanlage

Bomunsa Tempelanlage

Bomunsa Tempelanlage

Bomunsa Tempelanlage

Bomunsa Tempelanlage

Bomunsa Tempelanlage

Bomunsa Tempelanlage

Bomunsa Tempelanlage

Aus dem Strandbesuch und Sonnenuntergang am Minmeoru Strand wurde aber leider nichts - wir sind froh, dass wir gestern ueberhaupt noch wieder zurueck nach Seoul gekommen sind. Tipp: Unbedingt ueber Bus- und Faherzeiten informieren :-D