Mit einem vergleichsweise unbequemen Nachtbus ging es von Mendoza ueber die Anden an die Kueste Chiles, in die bunte und nicht ganz ungefaehrliche Hafenstadt Valparaiso. Durch die Nachtfahrt sparten wir einen Urlaubstag, konnten in der Dunkelheit jedoch leider auch nicht so viel von den beeindruckenden Anden sehen. An der Grenze zu Chile wurden strenge Kontrollen auf Schmuggelgut, Lebensmittel und Drogen durchgefuehrt. Die Nachtfahrt endete leider nicht in Valparaiso, sondern in einem Vorort. So mussten wir fuer die letzten Kilometer ein Taxi nehmen. Dabei hatten wir ziemliche Bedenken, denn Valparaiso ist beruechtigt fuer Raubueberfaelle. Zum Glueck kamen wir unversehrt im Hostel an und konnten noch ein paar Stunden bis zum Fruehstueck ausruhen...

An der Grenze zu Chile

An der Grenze zu Chile

Unbequemer Nachtbus

Unbequemer Nachtbus

Irgendwo in der Pampa, Chile

Irgendwo in der Pampa, Chile