Korea

Wohnungssuche in Korea

Nach meiner Ankunft in Seoul im März werde ich die ersten Tage bei Jimin wohnen. Der Einblick in das Familienleben wird bestimmt sehr spannend. Dennoch werde ich hoffentlich recht schnell eine eigene Unterkunft finden.

Interessante Webseiten zur Wohnungssuche:

Weitere Artikel zur Wohnungssuche von mir:

  • Erste Erfahrungen bei der Wohnungssuche: Unter 300 Euro wird man hier kaum etwas Vernümftiges finden.
  • Meine kleine Wohnung in Seocho-gu kostet 450.000 Won/Monat (375 Euro) zzgl. 500.000 Won (415 Euro) Kaution. Diesen vergleichsweise günstigen (!) Preis konnte die Mutter meiner Freundin aushandeln. Damit sind allerdings auch alle Nebenkosten inkl. Breitband-Internet abgedeckt.

Externe Artikel zum Thema Wohnen in Korea:

Weitere Bemerkungen:

  • Die Kaution ist in Korea oftmals sehr hoch, daher kommen viele vermeintlich günstige Angebote nicht in Frage.
  • Viele Makler und Vermieter sprechen kein oder nur wenig Englisch. Auch sind die Mietverträge oft nur in koreanischer Sprache verfasst. Möglichst mit einem Muttersprachler zusammen auf Wohnungssuche gehen!
  • Englische Anzeigen für Wohungen bzw. freie Zimmer in Wohngemeinschaften (ab ca. 250.000 Won) findet man z.B. im Korea Herald und bei TransKorea - siehe oben.

Aktualisiert am 8.7.2005

Korea

Auslandskrankenversicherung und Visum

Heute habe ich eine Auslandskrankenversicherung für meinen Aufenthalt in Korea abgeschlossen. Ich habe mich für die ISIS Reiseversicherung entschieden. Der Spaß kostet 214,- Euro für 7 Monate.

Desweiteren gab es nicht so gute Nachrichten bezüglich dem Visum. Die Botschaft hat mich informiert, dass ein Dokument fehlt, welches mein Arbeitgeber beim Justizministerium in Korea beantragen muss. Ob ich dieses noch rechtzeitig bekommen kann, weiß ich nicht. Eventuell muss ich nun das Visum nach der Einreise vor Ort beantragen.

Ergänzungen vom 13.12.2005:

- Bei einem Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist die Versicherung von STA Travel günstiger.

- Vielleicht bietet aber auch die reguläre Versicherung einen Zusatzschutz an. Nachfragen!

- Eine Diskussion zu diesem Thema mit weiteren Angeboten kann in der China Community abgerufen werden.

Korea

Andere Länder, andere Sitten

Einige Beispiele, ohne Wertung:
  • Wie wohl schon im letzten Jahr erwähnt, besteht das Essen hier meist aus mehreren Komponenten. Zwei wesentliche Komponenten, die bei keiner Mahlzeit (morgens, mittags, abends) fehlen, sind Reis und Kimchi.
  • In der Wohnung werden i.d.R. weder Schuhe noch Socken getragen. Das Parkett wird mit der Fussbodenheizung warm gehalten.
  • Dem Vater gebührt der meiste Respekt. Wenn er morgens das Haus verlässt, verabschieden sich alle anwesenden von ihm an der Tür. Kommt er abends nach Hause, wird er an der Tür entsprechend empfangen.
  • Unverheiratete Paare sollten sich nicht alleine in einem Zimmer aufhalten, vor allem nicht in einem Schlafzimmer. Wenn doch, dann auch nur tagsüber und die Tür bleibt geöffnet.

Korea

Mobiltelefon gekauft: KTF Ever KTF-E3300

Heute Nachmittag waren Jimin und ich in Insadong und haben ein Mobiltelefon fuer mich gekauft. Ich habe mich fuer das KTF-E3300 entschieden. Es hat 110.000 Won zzgl. 30.000 Won Setup-Gebuehr gekostet, also etwa 100 Euro. Da die Konditionen fuer einen Vertrag (monatl. kuendbar) bedeutend guenstiger als fuer Prepaid sind, aber meine deutsche Kreditkarte als Zahlungsmittel nicht akzeptiert wird, haben wir das Telefon auf Jimin angemeldet. So ein tolles Telefon haette ich auch gerne in Deutschland! :)

KTF-E3300

KTF-E3300

KTF-E3300

KTF-E3300

Meine Nummer koennt ihr per Email oder ICQ erfahren. Per Call-by-Call ist ein Anruf nach Korea auch nicht teurer als ein Gespraech innerhalb Deutschlands!

Im Anschluss sind wir noch in eine Kneipe gegangen und haben etwas gegessen und Soju getrunken. Es war ein toller Abend.

Korea

Wohnungssuche

Momentan schaue ich mich nach einer geeigneten Wohnung um. Leider werde ich nicht ewig bei Jimin bleiben koennen, da ihr Bruder bald seinen Wehrdienst beendet.

Wohnen wuerde ich natuerlich gerne in der Naehe meiner Arbeit bzw. Jimins Familie. Wohnungen in dieser Gegend (Kangnam bzw. Seocho) sind aber nicht guenstig. Ein winziges Zimmer in einer Art Studentenwohnheim ohne eigenes Bad konnten wir fuer 350.000 Won (um die 250 Euro) ausfindig machen. Unter 300 Euro wird man hier wohl kaum etwas Vernuemftiges finden. Da mir aber nicht sehr viel Geld zur Vefuegung steht, koennte dies ein kleines Problem werden....

Heute und in den naechsten Tagen wollen wir uns noch weitere Wohnungen anschauen. Bis wir etwas geeignetes gefunden haben, kann ich selbstverstaendlich hier wohnen bleiben :)

Korea

Familienleben

Natürlich habe ich neben den vielen positiven Erfahrungen auch schon einiges mitbekommen, was wir nicht so gut gefällt. Beispiel Familienleben.

Das Familienleben in Korea ist anders. Ein naiver Satz aus Jimins Mund wie "Ich weiss nicht viel über das Leben(Alltag) der Männer." sagt schon so einiges aus. Männer gehen hier nach der Arbeit sehr oft mit ihren Kollegen trinken und Gerüchten nach spielt dabei häufig auch Prostitution (inzwischen illegal in Korea) eine Rolle. Es ist durchaus normal, wenn der Mann erst um 22.00 Uhr nach Hause kommt. Es wird oft mehr Zeit mit den Kollegen und Freunden als der Familie verbracht...

Korea

Meine Wohnung

Am Dienstag bin ich wie geplant in meine Wohnung eingezogen. Es sieht noch etwas chaotisch aus, aber doch recht gemuetlich.

Heute war jemand wegen dem Internetanschluss hier, hat es aber leider noch nicht installieren koennen (Probleme mit dem Kabel...). Morgen will er nochmal vorbeikommen.

Die ersten beiden Arbeitstage waren auch ganz gut. Ich arbeite von 9.00 bis 18.00 Uhr und brauche 35 Minuten bis zum Buero. Bisher habe ich einige technische Dokumente uebersetzt und mich in die Materie eingelesen. Desweiteren habe ich heute den ersten koreanisch Unterricht vom Privatlehrer meines Chefs bekommen. Die (ueberwiegend koreanischen) Kollegen sind sehr freundlich und das gemeinsame Mittagessen macht Spass. Mal schauen wie es so weitergeht...

Wohnung

Wohnung

Bad

Bad

Bett

Bett

Korea

Tagesablauf

Momentan gibt es nicht viel zu berichten. Seitdem das Praktikum begonnen hat, bin ich gut eingespannt. Zur Zeit arbeite ich mich in die Software ein und uebersetze einige technische Dokumente aus dem Deutschen ins Englische.

Am Donnerstag werde ich ein Seminar der Kanadischen Industrie- und Handelskammer besuchen und im Mai haben wir eine grosse Konferenz mit asiatischen Partnerfirmen und unseren koreanischen Kunden. Eventuell kann ich im Mai zur Cebit Asia nach Shanghai fliegen. Das waere genial.

Visitenkarten sind auch bestellt. Mein Titel lautet: International Marketing :) Ich hatte gehofft von unserem Marketing Director in dieser Hinsicht viel zu lernen, doch leider hat er diese Woche gekuendigt... Titel sind in Korea uebrigens sehr wichtig, da man dadurch von den Gespraechspartnern in der gesellschaftlichen Hierarchie eingeordnet werden kann. Gleiches gilt fuer das Alter, und man wird nicht selten danach oder auch dem Familienstand gefragt.

Jimin muss diese Woche viel lernen, da einige Pruefungen anstehen. Seit meiner Ankunft in Korea hatte ich daher gestern zum ersten Mal Jimin-frei ;-) Aber spaetestens am Samstag werden wir wohl wieder auf die Piste, um ihren Geburtstag zu feiern! :D :D

Einmal abgesehen von den Tagen, an denen ich mich mit Jimin treffe, sieht mein Ablauf momentan in etwa wie folgt aus:

7.45 Aufstehen
9.00 Ankunft im Buero
12.00-13.00 Gemeinsames Mittagessen mit den Kollegen
13.00-14.00 Koreanisch Unterricht
18.00 Feierabend
18.45 Ankunft zu Hause / Abendessen
20.30 Vorlesungsvideo TU Braunschweig (*gaehn*)
22.30 Hausaufgaben Koreanisch
23.00 Kart Rider im Internetcafe :)
zw. 0.00~2.00 totmuede ins Bett fallen...

Korea

Stammtisch in Seoul - Kontakt zu anderen Ausländern in Korea

Ich bekomme des oefteren Emails von Deutschen, die sich ebenfalls in Korea aufhalten oder einen Aufenthalt planen und Kontakt zu Landsleuten knuepfen moechten. Daher habe ich an dieser Stelle eine Auflistung verschiedener deutscher bzw. internationaler Stammtische in Seoul zusammengestellt:
  • KOPRA Stammtisch, regelmaessig am ersten Freitag eines Monats in Daehagroh.
  • Monatlicher Stammtisch der meet-korea.de Community
  • Woechentlicher deutscher Stammtisch: Jeden Mittwoch ab ca. 20.00 Uhr im 3 Allys Pub in Itaewon. (Von der Hauptstrasse in Itaewon in die kleine Seitengasse direkt links vom KFC einbiegen , am Ende dieser Strasse wieder links und nach ca. 300 Metern befindet sich das 3 Allys Pub auf der rechten Seite - grosses gelbes Schild, ist nicht zu uebersehen)
  • Die Gruppen "Korea" und "Seoul" der Business-Community Xing organisieren ca. alle 1-2 Monate jeweils einen gut besuchten Stammtisch in Kangnam
Aktualisiert: 9.April 2009

Korea

Ein ganz normales Geschäftsessen

...mit der gesamten Belegschaft hatten wir am Freitag Abend. Doch wie sieht sowas in Korea aus?

19.00 - 22.00 Uhr: Essen mit reichlich Soju
22.00 - 23.00 Uhr: Karaoke mit reichlich Bier
23.00 Uhr bis zum Umfallen: Whisky-Shots im Bier versenken ("Hurricane")

Mit den Standortwechseln hat sich natuerlich auch die Teilnehmeranzahl reduziert. Anfangs waren wir etwa 12 - als ich ins Taxi gefallen bin, habe ich noch drei Kollegen zurueck gelassen... Ja, so ein Geschaeftsessen macht hier richtig Spass!! :P