Bei so vielen Hoehenbesichtigungen koennte man meinen, es wuerde schnell langweilig werden. Die vierte und auch letzte Hoehle der Tour war aber wirklich ein kleines Highlight. Wir kamen uns fast wie Indiana Jones vor! Diese Hoehle, die Tham Nam, ist naemlich fast komplett mit Wasser geflutet und so mussten wir uns wohl oder uebel einen grossen Reifenschlauch nehmen und darin liegend durchs Wasser in die Hoehle paddeln. Bei den warmen Temperaturen war das aber nicht weiter tragisch...

Bei der Tham Nam Höhle

Bei der Tham Nam Höhle

Die Reifenschläuche

Die Reifenschläuche

Seyeong am Höhleneingang

Seyeong am Höhleneingang

Die Hoehle war ziemlich lang, und ebenfalls ohne Lampe wenig empfehlenswert. Aus Sorge um unser Highttech-Equipment haben wir die Fotoapparate lieber im trockenen gelassen und somit gibt es an dieser Stelle auch nur Fotos vom schmalen Eingangsbereich der Tham Nam.