Korea

Blogs: Internet, Web 2.0 & Korea

Interessante Blogs zum Thema Web 2.0 und Internet Technologien in Korea/Asien:

via: Read/WriteWeb: Top Korean Web 2.0 Apps

Internet, Linux & IT

Spamfilter für Kommentare, Trackbacks und Gästebuch

So langsam nervt der ständige Spam in Gästebuch und Kommentaren! Doch Abhilfe ist in Sicht: Bei blogg.de gibt es jetzt eine kontinuierlich gepflegte Blacklist! Wenn ich jetzt noch Zeit für die Implementierung hätte...

Internet, Linux & IT

Bildklau vorbeugen mit Wasserzeichen

Welcher Webmaster kennt das nicht: Da hat man Stunden in den Aufbau der eigenen Homepage investiert und stolpert plötzlich über das eigene Bildmaterial auf einer fremden Seite. Ohne Quellenangabe, versteht sich. Das kann schon mal ärgerlich sein.

Eine Möglichkeit, die eigenen Bildrechte zu schützen, bieten sogenannte digitale Wasserzeichen. Dabei wird prinzipiell zwischen sichtbaren und unsichtbaren Varianten unterschieden.

Unsichtbare Wasserzeichen werden in den Binärcode der Bilddateien eingepflanzt, und zwar so, dass dieser Code auch resistent gegen Bildmodifikationen bleibt. Das Wasserzeichen selbst wird vom Betrachter des Bildes zunächst nicht wahrgenommen. Mit spezieller Software kann es jedoch im Streitfall ausgelesen und damit das Urheberrecht nachgewiesen werden. Es gibt sogar Anbieter, die spezielle Suchmaschinen betreiben, um so geklautes Bildmaterial im Web zu lokalisieren. Aufgrund der Kosten sind diese Verfahren für Betreiber privater Homepages jedoch nicht rentabel.

Interessanter sind da die sichtbaren Wasserzeichen, d.h. im Prinzip nichts anderes als eine Modifikation des originalen Bildinhalts, um das Copyright hervorzuheben. Hier könnte sowohl ein über das Bild gelegter Schriftzug als auch ein kleines Logo zum Einsatz kommen. Im Idealfall werden Transparenzeffekte genutzt, um das Wasserzeichen zwar ausreichend sichtbar, aber nicht aufdringlich erscheinen zu lassen.

Solche sichtbaren Wasserzeichen können prinzipiell mit jedem besseren Bildbearbeitungsprogramm erzeugt werden. Möchte man diesen Vorgang automatisieren, z.B. in das eigene Blog Content Management System integrieren, so erweisen sich die Programme aus dem kostenlosen Paket ImageMagick als nützlich. Sie sind sowohl für Linux als auch Windows erhältlich. Umfangreiche Tutorials zu den unzählichen Möglichkeiten dieser Software hat Anthony Thyssen auf seiner Homepage Examples of ImageMagick Usage zusammengetragen.

Internet, Linux & IT

Virtuelle Erdkugel: Google Earth

Ein spannendes neues (und in der Basisversion kostenloses) Programm ist aus dem Hause Google erschienen: Google Earth ist eine virtuelle Erdkugel, die aus Satellitenbildern aufgebaut wird. Je nach Bildmaterial kann man in einigen Staedten sogar richtig gut die einzelnen Gebaeuede und Strassenzuege erkennen. Auch koennen fuer ausgewaehlte Staedte eine 3D-Gebaeudeansicht, Strassennamen uvm. eingeblendet werden. Macht wirklich Spass! ( via Stefan)

Google Earth: Erdkugel, mit Seoul im Zentrum

Google Earth: Erdkugel, mit Seoul im Zentrum

Google Earth, Grossraum Seoul

Google Earth, Grossraum Seoul

Korea

Hangul-Aufkleber für die Tastatur - Tastaturaufkleber Koreanische Tastatur

Neue Info vom 10.10.2007: Bei meinem letzten Korea-Aufenthalt habe ich mir fuer mein neues Notebook und die Rechner zu Hause wieder koreanische Tastaturaufkleber mitgebracht. Ich habe noch eine begrenzte Anzahl an Aufkleberbögen uebrig und biete sie hier zum Verkauf an! Die Aufkleber aehneln der Abbildung. Ich habe zwei verschiedene Farben: Schwarze Buchstaben auf weissem Hintergrund und Weisse Buchstaben auf schwarzem Papier. Ich gebe die Boegen ab fuer 20 Euro/Stueck zzgl. Versand. Bei Interesse bitte Kontakt per Email.

Hangul-Aufkleber für die Tastatur

Hangul-Aufkleber für die Tastatur

Hangul-Aufkleber für die Tastatur

Hangul-Aufkleber für die Tastatur

Internet, Linux & IT

Tools zur Farbauswahl

Zwei nette Tools, die bei der Farbauswahl fürs Webdesign behilflich sein können:

Korea

npool.de - Die Minihompy für Deutschland

Die bereits erwaehnte Cyworld Minihompy ist ein sehr erfolgreiches Konzept in Korea. Ob das auch in Deutschland so sein kann, wollen die Jungs und Maedels von Npool.de wissen...

Raju schreibt dazu:

[...]

Vor einem Jahr erfuhr ich von einer Gruppe von Koreanern in Berlin, die planten, ein koreanisches Portalkonzept auf Deutschland zu übertragen: Die Mini Homepage. Der führende Anbieter der Mini Homepage in Korea ist Cyworld. Im Oktober 2004 verfügte Cyworld bereits über 11 Mio. Nutzer in Südkorea, was bedeutet, dass jeder fünfte Südkoreaner eine Homepage bei Cyworld besitzt. 90% aller Südkoreaner zwischen 20 und 30 Jahren sind registrierte Nutzer von Cyworld. Für das Jahr 2005 plant die Firma die Expansion nach China, Japan sowie weitere ostasiatische und südostasiatische Länder.

Einen ähnlichen Ansatz verfolgen die Koreaner in Berlin mit dem Portal npool.de. Das Portal steht zur Zeit in einer Beta-Version online, eine Registrierung ist problemlos möglich. Die Einrichtung einer persönlichen Homepage mit Skinning, Bildergalerie, Message Board, usw. dauert nur wenige Minuten. Interessant ist dabei das Konzept des Cyber Moneys, dass Cyworld mit Erfolg eingeführt hat unter dem Namen Totori. Ob man im nicht so technologiebegeisterten Deutschland ähnliche Erfolge mit solchen Portalen haben kann, werden die nächsten Monate zeigen.

(Quelle und kompletter Artikel bei Raju Bitter)

Einen weiteren Artikel zu dem erfolgreichen Geschaeftsmodell von Cyworld gibt es bei Heise Online.

Korea

Die Cyworld Minihompy

Die Koreaner stehen auf Kitsch und Schnickschnack. Die Verzierungen fuers Mobiltelefon habe ich bereits im letzten Jahr erwaehnt. So verwundert es kaum, dass fast jede(r) auch eine sogenannte Minihompy (Mini-Homepage) des Anbieters Cyworld besitzt. Die persoenliche Homepage und insbesondere der eigene Character und Miniroom koennen mit trendiger virtueller Kleidung bzw. Gegenstaenden ausgestattet werden - gegen Bares versteht sich. Als Beispiel moechte ich an dieser Stelle Jimins Homepage anfuehren. Sie hat allerdings noch nicht allzu viel investiert (und wird wohl auch in Zukunft kein Geld dafuer zum Fester rauswerfen) ;-)

Korea

Skype Internet-Telefonie

Vor einigen Tagen habe ich die kostenlose Software Skype installiert. Sie bietet eine hervorragende Sprachqualität und ist einfach zu bedienen. Unter Linux läuft das Programm bei mir leider noch nicht ganz so gut, unter Windows hingegen perfekt.

Wer mich sprechen möchte, mein Skype-Name lautet: floya123 - alternativ bin ich natürlich auch weiterhin über mein Mobiltelefon erreichbar :)

Korea

Wavelan - Nespot für Linux

Heute war ein Mitarbeiter der Telefongesellschaft hier und hat einen Wavelan-Router aufgestellt. Ich war schockiert, als er mir unter Windows ein spezielles Einwahlprogramm installierte. Dieses fragt einen Benutzernamen und ein Passwort für die Verbindung zum Internet ab. Ich hatte schon innerlich mit Linux abgeschlossen, aber siehe da... es klappt - auch ohne Passwort...

Nachtrag: Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Man muss sich leider doch mit der Windows-Software authentifizieren, aber wenn man anschliessend die PCMCIA-Karte entfernt (ohne sich abzumelden) und dann schnell genug in Linux bootet, funktioniert es weiterhin :)

Nachtrag 2: Ich habe einen Linux-Client für den Nespot-Wireless Router gefunden: Linspot