Koreanische Küche

Samgyeopsal - Gegrilltes Schweinebauchfleisch

Eines der bekanntesten und (zumindest unter Ausländern in Korea) beliebtesten koreanischen Gerichte ist das direkt am Tisch gebratene Schweinebauchfleisch Samgyeobsal (삼겹살). Je nach Restaurant kommt entweder ein Gas- oder Kohlegrill zum Einsatz. Dazu gibt es auf jeden Fall Salat- und Sesamblätter, eine Salatmischung, Knoblauch, Kimchi und den Dip Ssamjang (쌈장).

Am liebsten essen es die Koreaner wie folgt: Man nehme ein Salatblatt und/oder ein Sesamblatt in die Hand, lege darauf ein Stück gebratenes Fleisch, etwas Dip, Salatmischung und forme daraus ein kleines, mundgerechtes Päckchen. Einfach nur lecker. Ich persönlich lege auch gerne Kimchi mit auf den Grill. Und wer Sesamblätter nicht kennt, sollte sie unbedingt probieren! Absolut klasse, der Geschmack.

Übrigens ist Samgyeopsal eines der wenigen Gerichte, das von Haus aus ohne Reis serviert wird. Dieses kann man bei Bedarf natürlich mitbestellen. In unserem Fall wählten wir jedoch als zusätzliche Beilagen Kimchijjigae (김치찌개), einen Eintopf aus Kimchi, und Dosirak (도시락), was so viel wie Lunchbox bedeutet und aus Reis, Ei und Gemüse besteht. Der Name kommt daher, da es sich hierbei tatsächlich um eine typische Mittagsverpflegung von Schülern in Korea handelt.

Grillrestaurant Donenu (도네누) in Nowon, Seoul, Korea

Grillrestaurant Donenu (도네누) in Nowon, Seoul, Korea

Grillrestaurant Donenu (도네누) in Nowon, Seoul, Korea

Grillrestaurant Donenu (도네누) in Nowon, Seoul, Korea

Am Tisch gegrilltes Schweinebauchfleisch (Samgyeobsal; 삼겹살), Kimchi u. Knoblauch

Am Tisch gegrilltes Schweinebauchfleisch (Samgyeobsal; 삼겹살), Kimchi u. Knoblauch

Am Tisch gegrilltes Schweinebauchfleisch (Samgyeobsal; 삼겹살), Kimchi u. Knoblauch

Am Tisch gegrilltes Schweinebauchfleisch (Samgyeobsal; 삼겹살), Kimchi u. Knoblauch

Als Beilage: Eintopf aus Kimchi (Kimchijjigae; 김치찌개)

Als Beilage: Eintopf aus Kimchi (Kimchijjigae; 김치찌개)

Als Beilage: "Lunchbox" (Dosirak; 도시락) mit Reis, Ei und Gemüse

Als Beilage: "Lunchbox" (Dosirak; 도시락) mit Reis, Ei und Gemüse

Koreanische Küche

Jogaegui - Gegrillte Muscheln und feuriger Tintenfisch

Das esse ich immer wieder gerne: Leckere, gegrillte Muscheln - Jogaegui (조개구이). Am liebsten direkt am Strand, aber soweit muss man gar nicht erst reisen. Auch in Seoul gibt es einige Restaurants, die sich auf gegrillte Muscheln spezialisiert haben. Eines kennen wir im Stadtteil Nonhyeon, und suchten es auch bei diesem Koreabesuch wieder auf. Als zusätzlichen Snack bestellten wir eine heiße Pfanne mit sehr scharf marinierten Tintenfisch.

Gegrillte Muscheln (Jogaegui; 조개구이) im Restaurant in Nohyeon, Seoul, Korea

Gegrillte Muscheln (Jogaegui; 조개구이) im Restaurant in Nohyeon, Seoul, Korea

Gegrillte Muscheln; Restaurant in Nohyeon, Seoul, Korea

Gegrillte Muscheln; Restaurant in Nohyeon, Seoul, Korea

Feurig scharfe Tintenfischpfanne; Restaurant in Nohyeon, Seoul, Korea

Feurig scharfe Tintenfischpfanne; Restaurant in Nohyeon, Seoul, Korea

Koreanische Küche

Chuncheon Dalkgalbi - Scharf mariniertes Hühnchenfleisch mit Chinakohl und Reisnudeln

Ein leckeres, scharf-süßes koreanisches Gericht mit Hühnchenfleisch ist Chuncheon Dalkgalbi (춘천 닭갈비). Namensgebend ist hier übrigens die Stadt Chuncheon, aus der das Gericht ursprünglich stammt. Das marinierte Fleisch wird mit Chinakohl, Frühlingszwiebeln und je nach Restaurant weiteren Zutaten in einer Pfanne am Tisch gebraten. Besonders gut gefällt es mir, wenn auch - wie auf dem Foto zu erkennen - dicke Reisnudeln Ddeok (떡) enthalten sind. Das Gericht wird in koreanischen Restaurnts in der Regel erst ab 2 Personen serviert.

Scharf mariniertes Hühnchenfleisch, gebraten mit Chinakohl und Reisnudeln (Chuncheon Dalkgalbi; 춘천 닭갈비)

Scharf mariniertes Hühnchenfleisch, gebraten mit Chinakohl und Reisnudeln (Chuncheon Dalkgalbi; 춘천 닭갈비)

Scharf mariniertes Hühnchenfleisch, gebraten mit Chinakohl und Reisnudeln (Chuncheon Dalkgalbi; 춘천 닭갈비)

Scharf mariniertes Hühnchenfleisch, gebraten mit Chinakohl und Reisnudeln (Chuncheon Dalkgalbi; 춘천 닭갈비)

Koreanische Küche

Yukhoi - Rohes Rindfleisch

Die Koreaner essen nicht nur rohen Fisch, sondern gerne auch mal Yukhoi (육회), rohes Rindfleisch. Bei dieser Spezialität und Rindfleisch im Allgemeinen legen sie großen Wert darauf, dass das Fleisch von heimischen Tieren stammt. In den meisten Fällen dürfte es sich jedoch um günstigere Importware aus den USA oder Australien handeln.

Rohes koreanisches Rindfleisch (Yukhoi; 육회)

Rohes koreanisches Rindfleisch (Yukhoi; 육회)

Koreanische Küche

Galbitang & Jeontongbab - Klare Rindfleischsuppe & traditioneller Reis

Neben den zahlreichen Eintöpfen gibt es in Korea auch einige klare Suppen. Ein leckerer Vertreter dieser Gattung ist Galbitang (갈비탕), eine Rindfleischsuppe mit Frühlingszwiebeln und Glasnudeln. Vom Geschmack her eigentlich wie man es erwartet, und vor allem im Gegensatz zu vielen anderen koreanischen Speisen nicht scharf. Neben der Suppe bestellten wir auch einen traditionellen Reis im Steintopf (전토영양밥). Dieser war mit Nüssen, Kernen, Bohnen, Früchten und Gemüse angereichert. Dazu gab es wie immer zahlreiche Beilagen, erwähnenswert ist an dieser Stelle das weiße Kimchi (백김치). Im Gegensatz zum regulären, roten Kimchi ist es eher sauer als scharf.

Restaurant in Seoul, Korea

Restaurant in Seoul, Korea

Abgedeckter Steintopf mit traditionellem Reis

Abgedeckter Steintopf mit traditionellem Reis

Steintopf mit traditionellem Reisgericht (angereichert mit Nüssen, Kernen, Bohnen, Früchten und Gemüse; Jeontongyeongyangbab; 전통영양밥)

Steintopf mit traditionellem Reisgericht (angereichert mit Nüssen, Kernen, Bohnen, Früchten und Gemüse; Jeontongyeongyangbab; 전통영양밥)

Klare koreanische Rindfleischsuppe (Galbitang; 갈비탕)

Klare koreanische Rindfleischsuppe (Galbitang; 갈비탕)

Verschiedene Beilagen, u.a. Kimchi aus Chinakohl und Rettich, eingelegtes Knoblauch

Verschiedene Beilagen, u.a. Kimchi aus Chinakohl und Rettich, eingelegtes Knoblauch

Weißes Kimchi (백김치)

Weißes Kimchi (백김치)

Koreanische Küche

Mulnaengmyeon - Eiskalte Nudelsuppe

Auch wenn traditionell ein Wintergericht, ist die erfrischende und eiskalte Nudelsuppe Mulnaengmyeon (물냉면) gerade im heißen koreanischen Sommer sehr beliebt. Die gekochten Nudeln aus Buchweizen werden mit verschiedenem Gemüse in Eiswasser mit Essig, Sojasoße und Sesamöl serviert.

Eiskalte koreanische Nudelsuppe (Mulnaengmyeon; 물냉면)

Eiskalte koreanische Nudelsuppe (Mulnaengmyeon; 물냉면)

Koreanische Küche

Cheonggukjang - Eintopf aus fermentierten Sojabohnen

Diesen Eintopf werde ich so schnell nicht vergessen: Cheonggukjang (청국장). Grundsätzlich ähnelt er dem Sojabohneneintopf Doinjangjjigae (된장찌개) und dem Eintopf aus Tofuabsatz Bijijjigae (비지찌개). Alle drei werden schließlich aus der Hauptzutat Sojabohnen hergestellt. Im Fall Cheongukjang lässt man die Bohnen jedoch vor der Verwendung ein Stück weit fermentieren. Dies hat allerdings nicht nur Auswirkungen auf den Geschmack, sondern auch den Geruch. Der Gestank, der mir beim Betreten des Restaurants entgegen kam, war einfach nur fürchterlich. Geschmeckt hat es aber trotzdem!

Dazu gab es wieder unzählige Beilagen. Erwähnenswert ist hier vor allem Bossam (보쌈), was eigentlich keine typische Beilage, sondern üblicherweise ein eigenes Hauptgericht ist. Dabei handelt es sich um gekochtes Schweinefleisch, dass mit einer salzigen Soße und Chinakohl gegessen wird.

Gedeckter Tisch mit zahlreichen Beilagen

Gedeckter Tisch mit zahlreichen Beilagen

Das Hauptgericht: Eintopf aus fermentierten Sojabohnen (Cheonggukjang; 청국장)

Das Hauptgericht: Eintopf aus fermentierten Sojabohnen (Cheonggukjang; 청국장)

Das Hauptgericht: Eintopf aus fermentierten Sojabohnen (Cheonggukjang; 청국장)

Das Hauptgericht: Eintopf aus fermentierten Sojabohnen (Cheonggukjang; 청국장)

Gekochtes Schweinefleisch mit einer salzigen Soße (Bossam; 보쌈)

Gekochtes Schweinefleisch mit einer salzigen Soße (Bossam; 보쌈)

Scharf marinierter Fisch

Scharf marinierter Fisch

Mit Gemüse gebratene, kalte Glasnudeln (Japchae; 잡채)

Mit Gemüse gebratene, kalte Glasnudeln (Japchae; 잡채)

Frittiertes paniertes Schweinefleisch in süß-saurer Soße (Tangsuyuk; 탕수육)

Frittiertes paniertes Schweinefleisch in süß-saurer Soße (Tangsuyuk; 탕수육)

Koreanische Küche

Onikiri - Gefülltes Reisdreieck

Den beliebten koreanischen Reissnack Kimbab (김밥), eine mit vorwiegend Gemüse gefüllte Reisrolle, hatte ich bereits vorgestellt. Vergleichbar damit ist der japanische Snack Onikiri, der aber auch in jedem koreanischen Supermarkt unter dem Namen Samgakkimbab (삼각김밥) erhältlich ist, frei übersetzt gefülltes Reisdreieck. Typische Füllungen in Korea sind Kimchi und Thunfischsalat.

Gefülltes Reisdreieck - hier in japanischer Variante (jap. Onikiri; 오니끼리, kor. Samgakkimbab; 삼각김밥)

Gefülltes Reisdreieck - hier in japanischer Variante (jap. Onikiri; 오니끼리, kor. Samgakkimbab; 삼각김밥)

Koreanische Küche

Chicken & Beer

Dass die Koreaner frittiertes Hähnchen mit Bier lieben, hatte ich bereits erwähnt. Neben Lieferservices und Takeout wie bei Boor gibt es jedoch auch zahlreiche Bars, Restaurants und Ketten, bei denen man sich auf Chicken & Beer niederlassen kann. Die meisten dieser Lokale sind recht pragmatisch eingerichtet, aber mit Freunden entdeckten wir diese kreativ eingerichtete Bar in Hongdae mit dem Namen Dalknalda (닭날다), was soviel bedeutet wie Das Huhn fliegt. Spezialität des Hauses ist feurig scharf mariniertes Hähnchen, was geläufig auch als Buldalk (불닭) bezeichnet wird und wörtlich Feuerhuhn bedeutet.

Bar "Dalknalda" (닭날다; dt. Das fliegende Huhn) in Hongdae, Seoul, Korea

Bar "Dalknalda" (닭날다; dt. Das fliegende Huhn) in Hongdae, Seoul, Korea

Speisekarte der Bar "Dalknalda" in Hongdae, Seoul, Korea

Speisekarte der Bar "Dalknalda" in Hongdae, Seoul, Korea

Bier und Snacks in der Dalknalda Bar

Bier und Snacks in der Dalknalda Bar

Feuriges Hähnchen in der Bar Dalknalda in Seoul, Korea

Feuriges Hähnchen in der Bar Dalknalda in Seoul, Korea

Wie die beiden unteren Fotos zeigen, waren wir auch noch in anderen Lokalen und haben in den kurzen zwei Wochen in Korea relativ viel Chicken gegessen. Gerade letzteres Foto zeigt einen sehr typischen Tisch in eine "Chimaek (치맥)" (kurz für: 치킨 & 맥주, Chicken & Beer). Neben dem Hähnchen, dort in Knoblauchmarinade, gibt es auch in diesen Grillrestaurants Beilagen zum Hauptgericht, und das sind typischerweise Popcorn, Rettich und Krautsalat. Während das normale koreanische Essbesteck aus zwei Stäbchen und einem Löffel besteht, ist Chicken so ziemlich das einzige Gericht welches - warum auch immer - mit zwei(!) Gabeln serviert wird.

Frittiertes Hühnchen 2 - irgendwo in Seoul, Korea

Frittiertes Hühnchen 2 - irgendwo in Seoul, Korea

Frittiertes Hühnchen mit Knoblauchmarinade und Beilagen

Frittiertes Hühnchen mit Knoblauchmarinade und Beilagen

Koreanische Küche

Okonomiyaki - Japanische Pizza

Okonomiyaki (kor. 오코노미야키) ist ein japanisches Gericht, das auch in Korea hier und da anzutreffen ist. Aufgrund seiner variablen Zutaten wird es manchmal auch als japanische Pizza bezeichnet, auch wenn es sonst nicht viel mit Pizza gemein hat. Das Gericht besteht aus den Grundzutaten Kohl, Mehl, Ei und Fischsud wird direkt auf einer heißen Eisenplatte am Tisch gebraten. Ergänzt wird es je nach Variante um Fleisch, Fisch, Gemüse oder Käse. Typisch ist vor allem die Würzung mit getrocknetem und zerriebenen Thunfisch sowie spezieller Okonomiyaki-Saucen.

Okonomiyaki-Restaurant in Seoul, Korea

Okonomiyaki-Restaurant in Seoul, Korea

Typischer Tisch mit heißer Eisenplatte eines Okonomiyaki-Restaurants in Seoul, Korea

Typischer Tisch mit heißer Eisenplatte eines Okonomiyaki-Restaurants in Seoul, Korea

Okonomiyaki (오코노미야키) - japanische Pizza; hier in Seoul, Korea

Okonomiyaki (오코노미야키) - japanische Pizza; hier in Seoul, Korea

Okonomiyaki (오코노미야키) - japanische Pizza; hier in Seoul, Korea

Okonomiyaki (오코노미야키) - japanische Pizza; hier in Seoul, Korea