Nach der Rückkehr aus Kowloon habe ich mich dann noch etwas auf Hong Kong Island umgesehen, genauer gesagt in Central und Sheung Wan. Auch für diese Stadtteile gab es eine Rundgangempfehlung im Lonely Planet, der ich mich willenlos angeschlossen habe ;)

Central bietet den Anblick, den eigentlich jeder kennt: Die berühmte Hong Kong Skyline. Super viele Pracht- und Protzbauten. Jetzt weiß ich zumindest, wo meine Bank (Citi) ihr Geld lässt... die haben da einen richtig schönen Turm. Aber auch der Bank of China Tower ist nicht schlecht. Vom 43. Stockwerk kann man eine schöne Aussicht genießen. Nächstes Mal aber bitte die Fenster putzen! (Oder ist die Luft so verschmutzt?)

Central, Hong Kong Island

Central, Hong Kong Island

Blick auf Central, aus dem Bank of China Tower

Blick auf Central, aus dem Bank of China Tower

Blick auf Central, aus dem Bank of China Tower

Blick auf Central, aus dem Bank of China Tower

Neben den vielen Hochhäusern gibt es hin und wieder auch einige Grünflächen zu bewundern. Und Palmen gibt's!

Eine grüne Oase in Central :)

Eine grüne Oase in Central :)

Was mir noch gerade am Rande einfällt: Habe ich eigentlich schon die Rolltreppen erwähnt? Die sind echt der Hammer! Da es hier auf Hong Kong Island sehr stark ansteigt, gibt es in Central eine große Anzahl an überdachten Rolltreppen. Laut Reiseführer insgesamt 800m! Dabei geht's vormittags bergab in Richtung Bürogebiet, und dann um ca. 10.30 Uhr wechselt die Richtung bergauf. Bequemer geht's nicht.

Rolltreppe in Central

Rolltreppe in Central

Rolltreppe in Central

Rolltreppe in Central

Nebenbei habe ich bei meiner Erkundungstour dann auch nochmals Soho und Lan Kwai Fong mitgenommen, die beiden Unterhaltungsviertel. Hier sollte ich aber vielleicht doch nochmals am Abend vorbeischauen um das chinesische Bier zu testen.

Lan Kwai Fong

Lan Kwai Fong

Lan Kwai Fong

Lan Kwai Fong

Von Central bin ich anschließend mit der historischen Straßenbahn nach Sheung Wan gefahren.

Historische Strassenbahn

Historische Strassenbahn

Dort gibt es unter anderem einen Medizinmarkt und viele Geschäfte für getrocknete Meeresfrüchte - die man wahrscheinlich auch ungetrocknet nicht hätte identifizieren können ;) Im Vergleich zu Central ist auch Sheung Wan nicht mehr ganz so protzig, aber nicht so "schlimm" wie Kowloon.

Irgendwo in Sheung Wan

Irgendwo in Sheung Wan

Für heute bleibt festzuhalten, das die SAR Hong Kong ein absolut spannendes Gebiet zu sein scheint. Man trifft hier auf lauter Gegensätze. Trotz der Kolonialherrschaft, und der Normalität des Nebeneinanders von zwei Rassen und Sprachen, fühle ich mich hier fremder als in Seoul. Ich komme mir vor wie in einer anderen Welt!

Zwei weitere Gedanken des Tages:
Nach Kowloon - wie wird es wohl erst im Hinterland aussehen? Das könnte nochmal ein spannender Urlaub werden ;-)
Trotz all dem geheule: Wir (Deutschland) sind reich! :)