Der Hindu/Shiva-Tempel Östlicher Mebon (952 AD, Rajendravarman II.) steht im Mittelpunkt des östlichen Baray und war daher ursprünglich nur mit dem Boot zu erreichen. Besitzt alle Kennzeichen eines Tempelberges aus Ziegel und Laterit, aber mit einer drei Meter hohen Plattform und fünf Türmen in Quincunx-Anordnung, statt einer zentralen Stufenpyramide. Eine große Gründungs-Stele trägt eine Widmung an die Eltern des Königs. Die Ost-West-Achse des Tempels liegt auf einer Linie mit dem Haupteingang des königlichen Palastes in Angkor Thom. Die Türstürze aus Sandstein sind exzellent gearbeitet. Monolithische Elefanten stehen auf den vier Ecken jeder Einfriedung. (Quelle: The Angkor Guide)

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha