Angkor, Kambodscha

Preah Ko (Tempel der Rolous-Gruppe in Angkor)

Preah Ko (Rolous Gruppe, 879 AD, Indravarman I., Hindu) ist das Grabmal von Jayavarman II. sowie seiner Vorgänger. Von einem Wassergraben (400 x 500 m) umgeben. Auf der Gründungs-Stele (beschrifteter Monolith) findet sich der Stammbaum von Indravarman I. mit Hinweis auf den Kult des Gottkönigs, sowie das Datum der Aufstellung dreier Statuen von Shiva und Devi 879 AD. Eine weitere Inschrift mit Widmungen datiert vom Jahr 893 AD (Regierungszeit Yasovarmans). Große Flächen mit Kalkstuckverzierung sind erhalten. (Quelle: The Angkor Guide)

Preah Ko Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Preah Ko Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Preah Ko Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Preah Ko Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Preah Ko Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Preah Ko Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Preah Ko Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Preah Ko Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Preah Ko Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Preah Ko Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Angkor, Kambodscha

Bakong (Tempel der Rolous-Gruppe in Angkor)

Bakong (Rolous Gruppe, 881 AD, Indravarman I., Hindu/Shiva) ist ein Tempelberg, von einer Mauer aus Laterit und zwei Wassergräben umgeben, (der äußere mißt 900 x 700 m). Dritter Tempel dieser Art nach Ak Yum und Rong Cheng (nordöstlich bei Phnom Kulen). Erster Tempel, bei dessen Bau Sandstein in größerem Umfang eingesetzt wurde. Steleninschrift berichtet von der Aufstellung eines Linga (steinerner Phallus, Symbol Shivas ) 881 AD. Die Türme aus Ziegelstein besitzen fein gearbeitete Sandsteinelemente und Reste von Stuckverzierungen. Das zentrale Heiligtum im Angkor Wat Stil, wahrscheinlich zweihundert Jahre nach dem Haupttempel erbaut, wurde in den Jahren 1936 bis 1943 aus einem Steinhaufen neu errichtet. (Quelle: The Angkor Guide)

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Bakong Tempel der Rolous Group in Angkor, Kambodscha

Angkor, Kambodscha

Tuk-Tuk-Fahrt zur Rolus-Gruppe

Ob man nach all den Tempeln die etwas ausserhalb liegenden Anlagen der sogenannten Rolus-Gruppe nicht auch haette vernachlaessigen koennen, sei jetzt mal dahin gestellt... Die Anfahrt war jedoch ein kleines Abenteuer und bei der Fahrt auf den unbefestgten Strassen (moment mal, sagte der Fahrer nicht irgendwas von "National Highway"...?) durch die Pampa kam echtes Kambodscha-Feeling auf.... ;-)

Mit dem TukTuk auf unbefestigter Strasse in Kambodscha

Mit dem TukTuk auf unbefestigter Strasse in Kambodscha

Unbefestigte Strasse in Kambodscha

Unbefestigte Strasse in Kambodscha

Landschaft, Kambodscha

Landschaft, Kambodscha

Haus am Strassenrand, Kambodscha

Haus am Strassenrand, Kambodscha

Haus am Strassenrand, Kambodscha

Haus am Strassenrand, Kambodscha

Kinder auf Fahrrädern, Kambodscha

Kinder auf Fahrrädern, Kambodscha

Angkor, Kambodscha

Banteay Samre (Tempel in Angkor)

Der Hindu-Tempel Banteay Samre (Anfang 12. Jahrhundert, Suryavarman II.) ist 14 km nordöstlich Siem Reap gelegen. Elegant proportionierter Tempel der klassischen Periode. Undatiert, vielleicht etwas später als Angkor Waterbaut. Das Innere ist in seiner Auslegung ähnlich wie das von Chau Say Tevoda, mit dem es möglicherweise zeitgleich ist. Zwischen 1936 und 1944 abgebrochen und neu errichtet. Die Samres waren ein Volk unterschiedlicher Herkunft, von dem angenommen wird, daß sie am Fuß des Kulenhöhenzuges lebten. (Quelle: The Angkor Guide)

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Samre Tempel in Angkor, Kambodscha

Angkor, Kambodscha

Kambodschanische Kinder

Was einem als Touristen in Kambodscha sofort auffaellt und erschuettert sind die vielen bettelnden Kinder. Oft warten sie Gruppen an Sehenswuerdigkeiten oder an Raststaetten auf Busse mit Touristen, und versuchen ihre Ware - ob nun Postkarten, frisches Obst, Buecher oder sonstige Souvenirs zu verkaufen. Da sie sich dabei sehr aufdringlich verhalten und einem kaum von der Seite weichen, ist es auf der anderen Seite aber auch verstaendlich, wenn sich viele Touristen genervt und zum Kauf genoetigt fuehlen. Das groesste Problem duerfte jedoch sein, dass dieses Betteln in vielen Faellen vermutlich organisiert ablaeuft und die Kinder bzw. ihre Familien von dem Erloes nicht viel sehen werden ...

Kinder in Kambodscha

Kinder in Kambodscha

Kinder in Kambodscha

Kinder in Kambodscha

Angkor, Kambodscha

Banteay Srei (Tempel in Angkor)

Banteay Srei (967 AD, Rajendravarman II., Jayavarman V.) ist ein im Wald, 25 km nordöstlich von Angkor Thom stehender Hindu (Shiva) Tempel. Ein Juwel, für den das Baumaterial, ein rötlicher Sandstein mit feiner Struktur, wie geschaffen ist. Ein Kleinod der Architektur und Bildhauerkunst - die dargestellten Themen auf der miniaturhaften Architektur sind von großartiger Qualität, die Fülle der Dekors ist ebenso wie die exquisite Bearbeitung nahezu perfekt erhalten. Zwischen 1931 und 1936 restauriert. (Quelle: The Angkor Guide)

Souvenirverkäuferinnen am Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Souvenirverkäuferinnen am Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Banteay Srei Tempel in Angkor, Kambodscha

Angkor, Kambodscha

Pre Rup (Tempel in Angkor)

Der Hindu/Shiva-Tempel Pre Rup (961 AD, Rajendravarman II.) bildet mit dem Mebon Oriental eine Achse in N-S-Richtung, wurde neun Jahre später erbaut. Ähnlich in Stil und Struktur aber viel prachtvoller. Ebenfalls fast ausschließlich aus Laterit und Ziegel gebaut mit Architekturgliederung in Sandstein. Die Türstürze sind mit exquisiten Dekors versehen - mehrere sind unvollendet. Die oberen Ziegeltürme waren wohl mit Stuck verziert. Wahrscheinlich Zentrum der zweiten Hauptstadt, die sich entwickelte, als die Metropole von Koh Ker, wo sie sich von 921 bis 944 befand, zurück verlegt wurde. Der Königspalast stand vermutlich in der Nähe. (Quelle: The Angkor Guide)

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Pre Rup Tempel in Angkor, Kambodscha

Angkor, Kambodscha

East Mebon (Tempel in Angkor)

Der Hindu/Shiva-Tempel Östlicher Mebon (952 AD, Rajendravarman II.) steht im Mittelpunkt des östlichen Baray und war daher ursprünglich nur mit dem Boot zu erreichen. Besitzt alle Kennzeichen eines Tempelberges aus Ziegel und Laterit, aber mit einer drei Meter hohen Plattform und fünf Türmen in Quincunx-Anordnung, statt einer zentralen Stufenpyramide. Eine große Gründungs-Stele trägt eine Widmung an die Eltern des Königs. Die Ost-West-Achse des Tempels liegt auf einer Linie mit dem Haupteingang des königlichen Palastes in Angkor Thom. Die Türstürze aus Sandstein sind exzellent gearbeitet. Monolithische Elefanten stehen auf den vier Ecken jeder Einfriedung. (Quelle: The Angkor Guide)

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

East Mebon Tempel in Angkor, Kambodscha

Angkor, Kambodscha

Ta Som (Tempel in Angkor)

Der buddhistische Ta Som Tempel (Ende 12. Jahrhundert, Jayavarman VII.) ist oestlich des Prah Khan Baray und ungefähr auf seiner Mittelachse gelegen. Typisch für die spätere Periode des Bayon Stils, mit drei Umfriedungen ähnlich jenen von Ta Prohm und Banteay Kdei. Die verschiedenen noch erhaltenen Bauten befinden sich in einem fortgeschrittenen Zustand des Zerfalls. (Quelle: The Angkor Guide)

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Ta Som Tempel in Angkor, Kambodscha

Angkor, Kambodscha

Neak Pean (Tempel in Angkor)

Der buddhistische Tempel Neak Pean (Ende 12. Jahrhundert, Jayavarman VII.) ist 'Die ineinander verschlungene Naga'. Insel im Mittelpunkt des Baray von Prah Khan, 350 Meter im Quadrat, mit großem rechteckigem Becken im Zentrum. In der Mitte befindet sich eine kreisförmige Basis, die das zentrale Heiligtum untermauert und von zwei ineinander verschlungenen Schlangen (Nagas) eingefaßt wird. Vier äußere, rechteckige Becken sind durch Wasserspeier miteinander verbunden, die Wasser in kleinere Heiligtümer fließen lassen, eine symbolische Darstellung des Anavataptasees im Himalaya, der wegen seiner Heilkräfte verehrt wird. (Quelle: The Angkor Guide)

Neak Pean Tempel in Angkor, Kambodscha

Neak Pean Tempel in Angkor, Kambodscha

Neak Pean Tempel in Angkor, Kambodscha

Neak Pean Tempel in Angkor, Kambodscha

Neak Pean Tempel in Angkor, Kambodscha

Neak Pean Tempel in Angkor, Kambodscha

Neak Pean Tempel in Angkor, Kambodscha

Neak Pean Tempel in Angkor, Kambodscha