Über das chinesisch-koreanische Nudelgericht Jjajangmyeon habe ich ja bereits mehrfach berichtet, zuletzt hier. Entstanden sein soll es übrigens in Incheons Chinatown. Dort gibt es jedoch inzwischen eine neue Kreation, die ich bislang anderswo noch nicht gesehen habe: die weißen Hayanjjajangmyeon (하얀짜장면). Vom Geschmack her war mir die Soße jedoch etwas zu fischig - da bevorzuge ich doch die klassische dunkle Variante. Sehr lecker war dagegen die chinesische Version der gefüllten Teigtaschen, Seongjenbao (성젠바오) - besser als die sonst überall erhältlichen koreanischen Mandu.

Restaurant in Chinatown, Incheon, Korea

Restaurant in Chinatown, Incheon, Korea

Chinesische Teigtaschen Seongjenbao (성젠바오) in Chinatown, Incheon, Korea

Chinesische Teigtaschen Seongjenbao (성젠바오) in Chinatown, Incheon, Korea

Die weißen Hayanjjajangmyeon (하얀짜장면) in Chinatown, Incheon, Korea

Die weißen Hayanjjajangmyeon (하얀짜장면) in Chinatown, Incheon, Korea