Korea

Winter 2013/14 in Korea

Nachdem ich nun schon mehr als ein Jahr lang nichts über Korea geschrieben habe, folgen wieder einige Beiträge von einem kurzen Besuch in den Weihnachtsferien 2013/2014. Da wir - abgesehen von einem kurzen Ausflug nach Namyangju - kaum etwas unternommen haben, sondern hauptsächlich damit beschäftigt waren, Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen, wird es auch nach diesem Koreabesuch vor allem wieder Fotos von koreanischen Speisen geben. Immerhin: Auch nach den vielen zurückliegenden Koreareisen gab es selbst für mich wieder ein paar neue Gerichte zu entdecken.

Gyeonggi-Do, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju

Jeong Yak-yong (1762 - 1836), vor allem unter dem Namen Dasan bekannt, gilt als einer der größten koreanischen Denker. Geboren wurde er in der Nähe von Seoul, im heutigen Namyangju. Dort wurde ein kleines Museumsdorf, die Dasan Historic Site, errichtet, um an sein Leben und seinen Beitrag für die Gesellschaft zu erinnern.

Snackverkäufer am Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Snackverkäufer am Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Dasan Historic Site in Namyangju, Korea

Koreanische Küche

Boribab & Beoseotjeongol - Gerstenreis & Pilzeintopf

Mit der ganzen Familie ging es in dieses koreanische Restaurant, wo wir als Hauptgerichte einen süßlich schmeckenden Pilzeintopf (Beoseotjeongol; 버섯전골) mit Tofu sowie Gerstenreis mit Gemüse (Boribab-Bibimbab; 보리밥비빔밥) bestellten. Unter Gerstenreis verstehe ich hier eine Mischung aus gekochtem Reis und gekochter Gerste - die Mischung von Reis mit Getreide oder auch mit Bohnen ist in Korea nicht unüblich. Dazu hab es wieder unzählige Beilagen, wie beispielsweise einen kleinen Sojabohneneintopf (Doinjangjjigae; 된장찌개), Rührei (Kyerantang; 계란탕) und natürlich den eingelegten Chinakohl (Kimchi; 김치)

Koreanisches Restaurant in der Nähe von Seoul, Korea

Koreanisches Restaurant in der Nähe von Seoul, Korea

Koreanisches Restaurant in der Nähe von Seoul, Korea

Koreanisches Restaurant in der Nähe von Seoul, Korea

Der gedeckte Tische mit kor. Pilzeintopf, Gerstenreis (Boribab; 보리밥) & Beilagen

Der gedeckte Tische mit kor. Pilzeintopf, Gerstenreis (Boribab; 보리밥) & Beilagen

Koreanischer Pilzeintopf (Beoseotjeongol; 버섯전골) mit Tofu

Koreanischer Pilzeintopf (Beoseotjeongol; 버섯전골) mit Tofu

Koreanisches Gemüse, wird mit dem Gerstenreis vermischt (Boribab-Bibimbab; 보리밥비빔밥)

Koreanisches Gemüse, wird mit dem Gerstenreis vermischt (Boribab-Bibimbab; 보리밥비빔밥)

Verschiedene koreanische Beilagen (Banchan; 반찬)

Verschiedene koreanische Beilagen (Banchan; 반찬)

Koreanische Küche

Saengseongui & Bijijjigae - Gegrillter Fisch & Eintopf aus Tofuabsatz

Über den leckeren gegrillten Fisch von Tolbo habe ich bereits vor 8 Jahren geschrieben - gute Restaurants halten sich trotz all der Dynamik auch in Korea! Damals bestellten wir in Sinchon zum gegrillten Fisch als zweites Hauptgericht einen Sojabohneneintopf (Doinjangjjigae; 된장찌개). Diesmal suchten wir die Niederlassung in Nowon auf und entschieden uns fuer eine Suppe, die ich bis dato noch nicht kannte: Bijijjigae (비지찌개), ein Eintopf aus Tofuabsatz. Also eine Suppe, die aus dem Absatz hergestellt wird, der bei der Tofuherstellung zurückbleibt. Klingt erst einmal nicht so lecker, war aber gut zu Essen.

Fischrestaurant Tolbo in Nowon, Seoul, Korea

Fischrestaurant Tolbo in Nowon, Seoul, Korea

Gegrillter Fisch (Saengseongui; 생선구이), Eintopf aus Tofuabsatz (Bijijjigae; 비지찌개)

Gegrillter Fisch (Saengseongui; 생선구이), Eintopf aus Tofuabsatz (Bijijjigae; 비지찌개)

Eintopf aus Tofuabsatz (Bijijjigae; 비지찌개)

Eintopf aus Tofuabsatz (Bijijjigae; 비지찌개)

Koreanische Küche

Okonomiyaki - Japanische Pizza

Okonomiyaki (kor. 오코노미야키) ist ein japanisches Gericht, das auch in Korea hier und da anzutreffen ist. Aufgrund seiner variablen Zutaten wird es manchmal auch als japanische Pizza bezeichnet, auch wenn es sonst nicht viel mit Pizza gemein hat. Das Gericht besteht aus den Grundzutaten Kohl, Mehl, Ei und Fischsud wird direkt auf einer heißen Eisenplatte am Tisch gebraten. Ergänzt wird es je nach Variante um Fleisch, Fisch, Gemüse oder Käse. Typisch ist vor allem die Würzung mit getrocknetem und zerriebenen Thunfisch sowie spezieller Okonomiyaki-Saucen.

Okonomiyaki-Restaurant in Seoul, Korea

Okonomiyaki-Restaurant in Seoul, Korea

Typischer Tisch mit heißer Eisenplatte eines Okonomiyaki-Restaurants in Seoul, Korea

Typischer Tisch mit heißer Eisenplatte eines Okonomiyaki-Restaurants in Seoul, Korea

Okonomiyaki (오코노미야키) - japanische Pizza; hier in Seoul, Korea

Okonomiyaki (오코노미야키) - japanische Pizza; hier in Seoul, Korea

Okonomiyaki (오코노미야키) - japanische Pizza; hier in Seoul, Korea

Okonomiyaki (오코노미야키) - japanische Pizza; hier in Seoul, Korea

Koreanische Küche

Chicken & Beer

Dass die Koreaner frittiertes Hähnchen mit Bier lieben, hatte ich bereits erwähnt. Neben Lieferservices und Takeout wie bei Boor gibt es jedoch auch zahlreiche Bars, Restaurants und Ketten, bei denen man sich auf Chicken & Beer niederlassen kann. Die meisten dieser Lokale sind recht pragmatisch eingerichtet, aber mit Freunden entdeckten wir diese kreativ eingerichtete Bar in Hongdae mit dem Namen Dalknalda (닭날다), was soviel bedeutet wie Das Huhn fliegt. Spezialität des Hauses ist feurig scharf mariniertes Hähnchen, was geläufig auch als Buldalk (불닭) bezeichnet wird und wörtlich Feuerhuhn bedeutet.

Bar "Dalknalda" (닭날다; dt. Das fliegende Huhn) in Hongdae, Seoul, Korea

Bar "Dalknalda" (닭날다; dt. Das fliegende Huhn) in Hongdae, Seoul, Korea

Speisekarte der Bar "Dalknalda" in Hongdae, Seoul, Korea

Speisekarte der Bar "Dalknalda" in Hongdae, Seoul, Korea

Bier und Snacks in der Dalknalda Bar

Bier und Snacks in der Dalknalda Bar

Feuriges Hähnchen in der Bar Dalknalda in Seoul, Korea

Feuriges Hähnchen in der Bar Dalknalda in Seoul, Korea

Wie die beiden unteren Fotos zeigen, waren wir auch noch in anderen Lokalen und haben in den kurzen zwei Wochen in Korea relativ viel Chicken gegessen. Gerade letzteres Foto zeigt einen sehr typischen Tisch in eine "Chimaek (치맥)" (kurz für: 치킨 & 맥주, Chicken & Beer). Neben dem Hähnchen, dort in Knoblauchmarinade, gibt es auch in diesen Grillrestaurants Beilagen zum Hauptgericht, und das sind typischerweise Popcorn, Rettich und Krautsalat. Während das normale koreanische Essbesteck aus zwei Stäbchen und einem Löffel besteht, ist Chicken so ziemlich das einzige Gericht welches - warum auch immer - mit zwei(!) Gabeln serviert wird.

Frittiertes Hühnchen 2 - irgendwo in Seoul, Korea

Frittiertes Hühnchen 2 - irgendwo in Seoul, Korea

Frittiertes Hühnchen mit Knoblauchmarinade und Beilagen

Frittiertes Hühnchen mit Knoblauchmarinade und Beilagen

Koreanische Küche

Onikiri - Gefülltes Reisdreieck

Den beliebten koreanischen Reissnack Kimbab (김밥), eine mit vorwiegend Gemüse gefüllte Reisrolle, hatte ich bereits vorgestellt. Vergleichbar damit ist der japanische Snack Onikiri, der aber auch in jedem koreanischen Supermarkt unter dem Namen Samgakkimbab (삼각김밥) erhältlich ist, frei übersetzt gefülltes Reisdreieck. Typische Füllungen in Korea sind Kimchi und Thunfischsalat.

Gefülltes Reisdreieck - hier in japanischer Variante (jap. Onikiri; 오니끼리, kor. Samgakkimbab; 삼각김밥)

Gefülltes Reisdreieck - hier in japanischer Variante (jap. Onikiri; 오니끼리, kor. Samgakkimbab; 삼각김밥)

Koreanische Küche

Cheonggukjang - Eintopf aus fermentierten Sojabohnen

Diesen Eintopf werde ich so schnell nicht vergessen: Cheonggukjang (청국장). Grundsätzlich ähnelt er dem Sojabohneneintopf Doinjangjjigae (된장찌개) und dem Eintopf aus Tofuabsatz Bijijjigae (비지찌개). Alle drei werden schließlich aus der Hauptzutat Sojabohnen hergestellt. Im Fall Cheongukjang lässt man die Bohnen jedoch vor der Verwendung ein Stück weit fermentieren. Dies hat allerdings nicht nur Auswirkungen auf den Geschmack, sondern auch den Geruch. Der Gestank, der mir beim Betreten des Restaurants entgegen kam, war einfach nur fürchterlich. Geschmeckt hat es aber trotzdem!

Dazu gab es wieder unzählige Beilagen. Erwähnenswert ist hier vor allem Bossam (보쌈), was eigentlich keine typische Beilage, sondern üblicherweise ein eigenes Hauptgericht ist. Dabei handelt es sich um gekochtes Schweinefleisch, dass mit einer salzigen Soße und Chinakohl gegessen wird.

Gedeckter Tisch mit zahlreichen Beilagen

Gedeckter Tisch mit zahlreichen Beilagen

Das Hauptgericht: Eintopf aus fermentierten Sojabohnen (Cheonggukjang; 청국장)

Das Hauptgericht: Eintopf aus fermentierten Sojabohnen (Cheonggukjang; 청국장)

Das Hauptgericht: Eintopf aus fermentierten Sojabohnen (Cheonggukjang; 청국장)

Das Hauptgericht: Eintopf aus fermentierten Sojabohnen (Cheonggukjang; 청국장)

Gekochtes Schweinefleisch mit einer salzigen Soße (Bossam; 보쌈)

Gekochtes Schweinefleisch mit einer salzigen Soße (Bossam; 보쌈)

Scharf marinierter Fisch

Scharf marinierter Fisch

Mit Gemüse gebratene, kalte Glasnudeln (Japchae; 잡채)

Mit Gemüse gebratene, kalte Glasnudeln (Japchae; 잡채)

Frittiertes paniertes Schweinefleisch in süß-saurer Soße (Tangsuyuk; 탕수육)

Frittiertes paniertes Schweinefleisch in süß-saurer Soße (Tangsuyuk; 탕수육)

Koreanische Küche

Mulnaengmyeon - Eiskalte Nudelsuppe

Auch wenn traditionell ein Wintergericht, ist die erfrischende und eiskalte Nudelsuppe Mulnaengmyeon (물냉면) gerade im heißen koreanischen Sommer sehr beliebt. Die gekochten Nudeln aus Buchweizen werden mit verschiedenem Gemüse in Eiswasser mit Essig, Sojasoße und Sesamöl serviert.

Eiskalte koreanische Nudelsuppe (Mulnaengmyeon; 물냉면)

Eiskalte koreanische Nudelsuppe (Mulnaengmyeon; 물냉면)

Koreanische Küche

Galbitang & Jeontongbab - Klare Rindfleischsuppe & traditioneller Reis

Neben den zahlreichen Eintöpfen gibt es in Korea auch einige klare Suppen. Ein leckerer Vertreter dieser Gattung ist Galbitang (갈비탕), eine Rindfleischsuppe mit Frühlingszwiebeln und Glasnudeln. Vom Geschmack her eigentlich wie man es erwartet, und vor allem im Gegensatz zu vielen anderen koreanischen Speisen nicht scharf. Neben der Suppe bestellten wir auch einen traditionellen Reis im Steintopf (전토영양밥). Dieser war mit Nüssen, Kernen, Bohnen, Früchten und Gemüse angereichert. Dazu gab es wie immer zahlreiche Beilagen, erwähnenswert ist an dieser Stelle das weiße Kimchi (백김치). Im Gegensatz zum regulären, roten Kimchi ist es eher sauer als scharf.

Restaurant in Seoul, Korea

Restaurant in Seoul, Korea

Abgedeckter Steintopf mit traditionellem Reis

Abgedeckter Steintopf mit traditionellem Reis

Steintopf mit traditionellem Reisgericht (angereichert mit Nüssen, Kernen, Bohnen, Früchten und Gemüse; Jeontongyeongyangbab; 전통영양밥)

Steintopf mit traditionellem Reisgericht (angereichert mit Nüssen, Kernen, Bohnen, Früchten und Gemüse; Jeontongyeongyangbab; 전통영양밥)

Klare koreanische Rindfleischsuppe (Galbitang; 갈비탕)

Klare koreanische Rindfleischsuppe (Galbitang; 갈비탕)

Verschiedene Beilagen, u.a. Kimchi aus Chinakohl und Rettich, eingelegtes Knoblauch

Verschiedene Beilagen, u.a. Kimchi aus Chinakohl und Rettich, eingelegtes Knoblauch

Weißes Kimchi (백김치)

Weißes Kimchi (백김치)