Seoul, Korea

Electronic Underground Party

An diesem Freitag war wieder Club Day in Hongdae. Habe daher fuer ein paar Stunden im M.I. und Tool Club vorbeigeschaut. Die beste Party des Abends habe ich allerdings erst viel zu spaet entdeckt - um 3 Uhr morgens in der Seokyo-Unterfuehrung: Eine independent "all kinds of electronica" Party. Sehr relaxt!

Die gute Nachricht ist jedoch, dass die Jungs und Maedels diese Aktion jeden Freitag um 20.00 Uhr starten. Wer also einmal vorbeischauen moechte: Die Unterfuehrung ist etwa 200 Meter von der Hongik Univ. Station Exit 6 entfernt.

Seokyo-Unterführung, Samstag, 3 Uhr morgens...

Seokyo-Unterführung, Samstag, 3 Uhr morgens...

Korea

Hund

Hundefleisch und Hundesuppe: 23.000 Won p.P., irgendwo in Nonhyeon. Fuer meinen Geschmack etwas zu viel Fett. Auch war mir nicht wirklich wohl bei dem Gedanken, was ich da esse.

Fazit: Muss nicht nochmal sein - lieber wieder einen zappelnden Tintenfisch.

Auf Hund spezialisiertes Restaurant in Nonhyeon

Auf Hund spezialisiertes Restaurant in Nonhyeon

Hundefleisch, Hundesuppe

Hundefleisch, Hundesuppe

Korea

Bringdienstparadies Korea

Waehrend sich die Anzahl der Bringdienste in Staedten wie Braunschweig noch fast an einer Hand abzaehlen laesst - nach dem Motto: 2x Pizza und 1x Chinese - gibt es in Seoul in quasi jeder kleineren Nachbarschaft ein gutes Dutzend davon. Einige sind auf die Bringdiensttaetigkeit spezialisiert, andere werden von Restaurants als Service angeboten. Aufgrund des grossen Wettbewerbs liegen die Preise jedoch in akzeptablen Regionen.

Eine Pizza (Medium Size, vollkommen ausreichend fuer mich) kostet zum Beispiel, ebenso wie ein halbes Huehnchen, um die 7.000 Won (6 Euro). Dazu gibt es meistens noch eine Dose Pepsi, eine kleine Schale saure Gurken oder aehnliches. Mit Bonusprogrammen werden die Kunden gebunden - bei dem Pizzadienst meiner Wahl (in meiner naeheren Nachbarschaft gibt es mindestens 5 Stueck davon!) ist beispielsweise jede 8. Pizza gratis. Die Anlieferung ist grundsaetzlich gebuehrenfrei und dauert nie laenger als 30 Minuten.

Auch die Werbung kommt praktischerweise frei Haus. Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht ein neues Menue mit interessanten Gerichten an meiner Haustuer klebt. Auch eine Moeglichkeit, die eigene Wohnung zu dekorieren :)

Vor einigen Tagen haben Jimin und ich einen neuen Dienst ausprobiert. Zum unschlagbaren Preis von 10.000 Won (8,50 Euro) wurden uns eine Medium-Size Pizza, ein frittiertes Huehnchen, eine Dose Pepsi sowie eine kleine Portion saure Gurken und Rettich geliefert. Nicht schlecht!

Bestellen kann ich inzwischen schon selbst, auch wenn ich nicht immer ganz genau verstehe, was die Person am anderen Ende der Leitung von mir eigentlich wissen will. Bisher sind aber alle Lieferungen wie gewuenscht angekommen :)

Es sei an dieser Stelle noch erwaehnt, dass der Besuch eines typischen koreanischen Restaurants nicht wesentlich teurer als die Lieferung nach Hause ausfaellt. Fuer ein Abendessen zahlt man ebenfalls nur um die 7.000 Won (ohne Getraenke, auf die aber meistens eh verzichtet wird). Bei der Nutzung der Bringdienste steht einfach nur die Bequemlichkeit im Vordergrund...

Busan, Korea

BIROF - Busan International Rock Festival

BIROF

BIROF

Habe gerade bei Andre gelesen, dass in gut einer Woche das BIROF, ein internationales Rockfestival, in Busan am Strand steigt. Klingt ja ganz verlockend... aber dafuer extra nach Busan fahren? Hmmm.. *gruebel*
Yo...ein Lichtblick! am 5.8.2005 findet in busan am DADAEPO Strand - von mir 12 km weg - das "einzige internationale Rock Festival" in korea statt. klasse. für interessierte: www.rockfestival.co.kr es geht am freitag los und es werden neben einigen koreanischen bands auch gruppen aus usa, england, japan und deutschland auftreten...was die einzelnen zu bieten haben...ich werde berichten...das tolle: its for FREE! ...also wenn auch ein ordentliches bier zu den bands aus aller welt gereicht wird....lets rock!

(Quelle: Andre in Korea)

Korea

Momo - Bestseller in Korea

Momo (aladdin.co.kr)

Momo (aladdin.co.kr)

Kaum zu glauben, aber derzeit ist doch tatsaechlich der 1973 erschienene Roman Momo - Die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte von Michael Ende ein absoluter Bestseller in Korea. Beim Onlineversand Aladdin.co.kr sogar auf Verkaufsrang Nummer 1.

Der Grund fuer die erhoehte Nachfrage ist allerdings nicht auf dieses tolle Buch selbst zurueckzufuehren: Es wurde in dem kuerzlich ausgestrahlten und ausserordentlich erfolgreichen TV Drama My Lovely Samsoon als Requisite verwendet. Und jetzt wollen es scheinbar alle Fans haben. Da kann man mal wieder sehen, wie einflussreich doch die Medien sind... Verrueckt!

Korea

Lebender Oktopus

Sehr ueberraschend bin ich heute Mittag in den Genuss einer koreanischen Spezialitaet der etwas anderen Art gekommen - dem sogenannten lebenden Oktopus, 산낙지 (San Nakji).

Frisch aus dem Aquarium

Frisch aus dem Aquarium

...direkt auf den Teller

...direkt auf den Teller

Um die 20 Euro kostet ein kleines Tier, welches im Restaurant aus dem eigenen Aquarium gefischt, schnell zerhackt und sofort serviert wird. Die einzelnen Stuecke bewegen sich noch eine ganze Weile und saugen sich teilweise recht stark am Teller fest. Oftmals ist es gar nicht so leicht, diese mit den Staebchen zu loesen. Vor dem Verspeisen werden sie schliesslich wahlweise in Sesamoel oder Chillipaste eingedippt. Schmeckt eigentlich ganz gut. Kopf habe ich allerdings nicht probiert - dieser Teil soll naemlich sehr zaeh sein und nicht besonders gut schmecken.

Und hier noch ein kleines Video:

Guten Appetit!

Die Fotos und das Video hat Jin-A aufgenommen.

Gyeonggi-Do, Korea

Everland Festival World Vergnügungspark

Ebenfalls am vergangenen Wochenende ging es in den Everland (Festival World) Vergnuegungspark. Die Busfahrt von Kangnam aus dauert etwa 45 Minuten. Der Park biete aehnlich dem Heide Park in Soltau diverse Fahrattraktion, u.a. zwei Achterbahnen, eine Wildwasserbahn, usw. Daneben gibt es ausserdem einen kleinen Streichelzoo sowie eine Safaritour mit Baeren, Tigern, Giraffen, Zebras und sogar einem Elephanten. Die verschiedenen Paraden runden das Angebot schliesslich ab.

Tipp: Der regulaere Eintrittspreis ist mit 30.000 Won p.P. fuer ein Ganztagesticket nicht gerade knapp bemessen. Auf der englischen Homepage kann man sich jedoch einen 2.000 Won Discount-Coupon ausdrucken. Noch mehr Discount gibt es fuer Paaerchen: Nach Registrierung auf der koreanischen Seite erhaelt man einen Coupon fuer ein Couple-Ticket, welches das Paar dann insgesamt nur 48.000 Won kostet.

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Everland Festival World

Korea

Provisorischer Toaster

Am vergangenen Wochenende habe ich das erste Mal seit dem Abflug aus Deutschland im Maerz wieder Brot zwischen die Zaehne bekommen. Nach dem Motto "Nicht schon wieder Reis!" habe ich bei einem franzoesischen Baguette zugeschlagen :) Und wie es mit Brot eben so ist, wird es nach einigen Tagen entweder steinhart oder extrem weich. Letzter Fall ist eingetroffen, und es musste ein Toaster her...

Provisorischer Toaster

Provisorischer Toaster

Internet, Linux & IT

Virtuelle Erdkugel: Google Earth

Ein spannendes neues (und in der Basisversion kostenloses) Programm ist aus dem Hause Google erschienen: Google Earth ist eine virtuelle Erdkugel, die aus Satellitenbildern aufgebaut wird. Je nach Bildmaterial kann man in einigen Staedten sogar richtig gut die einzelnen Gebaeuede und Strassenzuege erkennen. Auch koennen fuer ausgewaehlte Staedte eine 3D-Gebaeudeansicht, Strassennamen uvm. eingeblendet werden. Macht wirklich Spass! ( via Stefan)

Google Earth: Erdkugel, mit Seoul im Zentrum

Google Earth: Erdkugel, mit Seoul im Zentrum

Google Earth, Grossraum Seoul

Google Earth, Grossraum Seoul

Interessante Webseiten

Radiobeitrag und Magisterarbeit zum Thema Interkulturelle Partnerschaften

Als Ergaenzung zu dem Anfang des Jahres erwaehnten Artikel von Elisabeth Reif nun zwei weitere Links zum Thema Interkulturelle Partnerschaften: