Korea

Yellow Fever

Korea

Im Coffee Shop

Fast alle Coffee-Shops in Korea bieten kostenlosen Internetzugang per Wireless-Lan an. Bei den Kaffeepreisen kann man das aber auch erwarten ;-)

Ralf und Henning

Ralf und Henning

Korea

Ferienbeginn & Zeugnis | 방학 시작

Der Sprachkurs ist vorbei und die wohlverdienten, wenn auch kurzen, Ferien haben begonnen. Einen konkreten Plan habe ich noch nicht, aber werde wohl naechste Woche fuer ein paar Tage raus aus Seoul. Der naechste (und fuer mich letzte) Sprachkurs beginnt am 25. Juni.

어학당 수업이 끝나고 짧은 방학이 시작됐다. 아직 계획을 세우지 않았는데 다음 주에 서울을 떠나서 어디든지 갈 것 같다. 다음 어학당 학기가 6월 25일에 시작된다.

Seoul, Korea

Fahrradfahren in Seoul

Fahrradfahren in Seoul macht mehr Spass als man bzw. die Koreaner denken. Koreaner fahren naemlich kaum Fahrrad. "Zu gefaehrlich", "Zu bergig" oder ein schlichtes "Ich kann es nicht" bekommt man dann zu hoeren. Ich habe es bisher den Koreanern nachgemacht und mich nur sporadisch mal im Park auf ein Fahrrad gesetzt.

In vielen Parks, insbesondere direkt am Han Fluss, kann man sie naemlich stundenweise mieten. Eine Stunde kostet ueblicherweise 3.000 Won. Ist man laenger als 4 Stunden unterwegs, zahlt man den Tagespreis von 12.000 Won. Ich finde es echt fair, dass man sich fuer die Mietdauer nicht gleich entscheiden muss, sondern zunaechst nur fuer eine Stunde zahlt. Uebrigens muss man einen Ausweis od.aehnliches hinterlegen.

Und nun ein echter Insider-Tipp, den auch viele Koreaner nicht kennen: Da quasi alle Verleiher am Han Fluss zum gleichen Unternehmen gehoeren, kann das ausgeliehene Fahrrad auch an anderer Stelle abgegeben werden. Dies sollte man bei der Ausleihe direkt mitteilen, damit dort kein Ausweis hinterlegt werden muss, sondern nur die Handynummer aufgenommen wird.

Wie dem auch sei, habe ich es am vergangenen Wochenende endlich einmal geschafft, eine groessere Tour zu unternehmen und so auch Seoul etwas besser kennenzulernen. Es hat wirklich Spass gemacht, und gefaherlich ist auch nicht. Denn was Motorradfahrer koennen, kann ich als Fahrradfahrer schon lange: die Fussgaengerwege benutzen :)

Fotos habe ich leider kaum welche gemacht, irgendwie nur vom 63 Building. Aber ich moechte sich trotzdem nicht vorenthalten.

Chungcheongnam-Do, Korea

Daecheon Beach

Der in der Naehe von Boryeong liegende Daecheon Beach gilt mit seinem feinen Sand als Koreas bester Strand an der Westkueste. Er erstreckt sich ueber ca. 3,5 Kilometer und ist etwa 100 Meter weit. Im Vergleich zu anderen Straenden, z.B. in Incheon, ist er sehr sauber und aufgrund seiner Beliebtheit fehlt es nicht an Restaurants, Unterkuenften und Vergnuegungsmoeglichkeiten.

Wahrsager

Wahrsager

Hier werden Feuerwerkskörper verkauft

Hier werden Feuerwerkskörper verkauft

Am Strand bei Nacht

Am Strand bei Nacht

Am Strand bei Nacht

Am Strand bei Nacht

Noch mehr Wahrsager

Noch mehr Wahrsager

Blick auf den Strand bei Nacht

Blick auf den Strand bei Nacht

Promenade

Promenade

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Hier ist die Putzkolonne wohl noch nicht angekommen

Hier ist die Putzkolonne wohl noch nicht angekommen

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Diverser Schnickschnack

Diverser Schnickschnack

Frühstück bei GS25

Frühstück bei GS25

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Daecheon Beach

Daecheon Beach

Daecheon Beach

Daecheon Beach

Am Meer muss man natürlich Meeresfrüchte essen!

Am Meer muss man natürlich Meeresfrüchte essen!

Erreichen kann man Boyeong in ca. 2 Stunden mit dem Bus (stuendlich) vom Kangnam Express Bus Terminal. Vom Busterminal in Boryeong aus faehrt dann ein Citybus direkt zum Strand.

Chungcheongnam-Do, Korea

Die Insel Sapsido

Vom Hafen in Daecheon kann man mit einer Faehre auf die kleine Insel Sapsido fahren. Die Hinfahrt dauert etwa 40 Minuten, die Rueckfahrt leider knapp 2 Stunden (da auf dem Rueckweg weitere Inseln angesteuert werden). Es gibt taeglich drei Abfahren (7.30, 12.30, 16.00 Uhr) und Rueckfahrten (8.10, 13.10, 16.40 Uhr).

Daecheon Ferry Terminal

Daecheon Ferry Terminal

Ankunft der Fähre in Daecheon

Ankunft der Fähre in Daecheon

Die Fähre wird beladen

Die Fähre wird beladen

Möven

Möven

Ankunft auf Sapsido

Ankunft auf Sapsido

Auch Sapsido ist kein rechtsfreier Raum

Auch Sapsido ist kein rechtsfreier Raum

Die Insel ist wirklich vergleichsweise klein, man kann in ca. 1 Stunde zum anderen Ende gehen. Es gibt keine oeffentlichen Verkehrsmittel und auch sonst wenig Verkehr, da die Insel nur knapp 300 Einwohner zaehlt. Es ist wirklich sehr ruhig, und das einzige, was man hier wirklich machen kann ist - ich zitiere mal den Vermieter meiner Unterkunft: "푹 쉰다", "sich mit voller Hingabe ausruhen".

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Und sowas nennt sich

Und sowas nennt sich

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Auch hier wird gebaut...

Auch hier wird gebaut...

Es gibt einige Pensionen und Bungalows, die in der Saison Juli/August sehr teuer werden koennen. Fuer meine moderne Unterkunft, die viel besser ausviel als nach Lektuere des Lonely Planets befuehrchtet, habe ich 40.000 Won bezahlt. Laut Vermieter bekommt er dafuer waehrend der Hochsaison bis zu 120.000 Won.

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido - Mit Blick aufs Meer

Meine Unterkunft auf Sapsido - Mit Blick aufs Meer

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido

Da weder die Saison bereits begonnen hat noch Wochenende ist, haben sich nur sehr wenige Touristen auf die Insel verirrt. Den Strand direkt vor meiner Unterkunft musste ich mir daher nur mit einer angereisten Familie teilen.

Blick über den Strand in Richtung Unterkunft

Blick über den Strand in Richtung Unterkunft

Am Strand

Am Strand

Oh, ich bin nicht alleine am Strand!

Oh, ich bin nicht alleine am Strand!

Blick über den Strand

Blick über den Strand

Klingt jetzt nach Paradies, aber leider nur fast. Scheinbar haben die Krabben gerade Nachwuchs bekommen, am ganzen Strand wimmelt es davon. Das ist etwas gewoehnungsbeduerftig und laed nicht wirklich zum "an den Strand legen" ein, aber ein Bad im Meer habe ich mir dadurch nicht nehmen lassen.

Seoul, Korea

Yongma Waterfall Park

Der Yongma Waterfall Park (용마폭포공원) ist ein sehr kleiner Park an der U-Bahn-Station Yongmasan (용마산, Linie 7). Wenn man in der Naehe wohnt, kann man ruhig einmal vorbeischauen - fuer eine laengere Anreise lohnt sich ein Besuch aber nicht unbedingt.

Yongma Waterfall Park

Yongma Waterfall Park

Yongma Waterfall Park

Yongma Waterfall Park

Yongma Waterfall Park

Yongma Waterfall Park

Korea

Regenzeit in Korea

Mit meiner Abreise vom Strand in Daecheon am vergangenen Donnerstag hat die Regenzeit in Korea begonnen. Auch wenn es nicht jeden Tag 24 Stunden lang regnen wird, irgendwie hmm... unangenehm. Aber da muss man durch :)

Uebrigens, am Dienstag beginnt der naechte Sprachkurs. Bin auf die neuen Mitschueler gespannt.

Korea

기분이 좋은지 나쁜지 잘 모르겠다

우선 수업이 오늘은 시작되는 줄 알았다. 그런데 벌써 어제 그랬다.두번째 아직까지 B-Course에 다닌데 학생들이 별로 없어져서 B-5급도 없어졌다. 그래서 이제 A-4급에 다녀야된다. 배울 것이 비슷하기는 하지만 A-Course는 좀 더 빨라서 어렵다. 더구나 선생님의 첫인상이 별로. 숙제도 많다. 어떻게 하지? 힘내! 어째든 독일에 돌아가기 전에 마지막 학기다...

안내문: 여러분께 할 말이 있는데요. 제 한국어로 쓴 글에는 틀린 것을 찾으시면 고쳐 주십시오. 미리 감사 드리겠습니다.

Korea

Interaktive Landkarte von Korea

Habe eine gut gemachte interaktive Landkarte Koreas entdeckt: Empas Map (koreanisch).