Korea

Aktionstag Koreanisch Singen

Gestern hatten wir wieder einen Aktionstag an der Sprachstunde: Einen Karaoke Wettbewerb. Unsere Klasse hat das lustige Lied "Ajumma" von Jina Tae vorgetragen. Wir haben haben es sogar auf den dritten Platz geschafft. Insgesamt haben 17 Klassen vorgetragen.

Ajumma - von Jina Tae.

Anmerkung: "Ajumma" kommt von dem Wort "Ajumeoni" und wird woertlich als "Tante" bzw. "verheiratete Frau" uebersetzt. Es ist eine alltaegliche Anrede fuer aeltere Frauen in Korea. Das Wort wird aber auch mit typischen Verhaltensweisen/Kleidung/usw. eben dieser Damen verbunden und daher von juengeren Frauen nicht allzu gerne gehoert.

Ajumma, wir moegen dich so unglaublich gerne, so unglaublich gerne.
Du bist schoener als eine Blume; Ajumma, wir moegen dich wirklich gerne.
Wir moegen Dich, moegen Dich, unglaublich gerne moegen Dich.
Ajumma, wir moegen Dich so unglaublich gerne.
Das Leben ist zwar hart, aber wir moegen Dich wirklich gerne.
Auf unserem Weg gibst Du und Freude und Liebe!
Du bist schoener als eine Blume; Ajumma, wir moegen dich wirklich gerne.

Seoul, Korea

Banpo Hangang Park

Am Hanfluss in Banpo.

어려운거나 힘들 때에는 보통 반포 한강 공원으로 가서 생각을 한다.

Banpo Hanriver Park

Banpo Hanriver Park

Banpo Hanriver Park

Banpo Hanriver Park

Banpo Hanriver Park

Banpo Hanriver Park

Banpo Hanriver Park

Banpo Hanriver Park

Korea

Wohin des Weges?

어디로 갈까?

Seoul, Korea

Die Sampoong Katastrophe

Mit 502 Todesopfern und mehr als 900 Verletzten ist der Einsturz des Sampoong Luxuskaufhauses in Seocho-dong, Seocho-gu, Seoul am 29. Juni 1995 die wohl schwerste Katastrophe im Nachkriegskorea.

1995년 6월 29일에 서울시 서초구 서초동 삼풍 백화점이 무너졌을 때 502명 죽은 데다가 900명 이상 다쳤다.

Faehrt man heute an den Ort des Geschehens, sucht man nach Hinweisen auf diesen schrecklichen Tag jedoch vergebens. Das Grundstueck ist laengst wieder neu bebaut mit Apartments, Cafes und schicken Geschaeften. Eine Hinweistafel oder ein Mahnmahl ist nicht auffindbar.

오늘은 그 데에서 벌써 새 건물들을 지었다. 사람들한테 물어도 어느 기념비 뿐만 아니라 안내 표시도 찾을 수 없다.

Etwa auf diesem Grundstück stand einst das Sampoong Kaufhaus

Etwa auf diesem Grundstück stand einst das Sampoong Kaufhaus

Etwa auf diesem Grundstück stand einst das Sampoong Kaufhaus

Etwa auf diesem Grundstück stand einst das Sampoong Kaufhaus

Mit dem Internet habe ich aber schliesslich doch noch einige Gedenkstaetten ausfindig machen koennen. Das wohl groesste Mahnmahl befindet sich im Seoul Citizen's Forest in Yangjaedong, Seocho-gu.

마지막 인터넷으로 어느 기념비들을 찾았다. 제일 큰 것은 서울 서초구 양재동 시민의 숲 안에 있는 삼풍참사 위령탑이다.

Gedenkstätte für die Opfer; Seoul Citizen's Forest, Yangjaedong

Gedenkstätte für die Opfer; Seoul Citizen's Forest, Yangjaedong

Gedenkstätte für die Opfer; Seoul Citizen's Forest, Yangjaedong

Gedenkstätte für die Opfer; Seoul Citizen's Forest, Yangjaedong

Hintergrundinformationen (사고 안내):

  • 50 minuetige koreanische Dokumentation (비디오, 한국어)
  • Wikipedia: Sampoong Department Store collapse (Englisch; 영어)
  • The Korea Times: Collapse of Sampoong Department Store (Englisch, 영어)
  • Korea

    Schlechte Manieren: Ignorieren.

    Obwohl ich nur sehr selten etwas negatives ueber Korea bzw. die Koreaner schreibe, gibt es natuerlich schon die eine oder andere Sache, die mich milde ausgedrueckt ein wenig aufregt. So zum Beispiel die Tatsache, das Koreaner gerne mal jemanden ignorieren. Und ich meine jetzt nicht die einem unbekannten Koreaner/innen, die auf der Strasse von einem Hilfesuchenden Auslaender nicht angesprochen werden wollen und nur stur weitergehen. Nein, ich meine diejenigen, die man vielleicht schon Monate oder gar Jahre kannte. Da frage ich mich echt, was so etwas soll. In Deutschland mag es sowas wohl auch geben - ich habe es dort aber ehrlich gesagt noch nicht erlebt.

    Zwei Beispiele:

    1) Ich habe einige Monate lang einer Studentin einmal pro Woche Nachhilfe in Deutsch geben. Es war eigentlich immer ganz nett, und wir waren im Anschluss auch oft noch zusammen Abendessen. Vor ca. 3 Wochen war sie dann einmal krank und hat mir kurzfristig abgesagt. In der Woche darauf konnte ich dann nicht, weil Feiertag war und ich anderes vor hatte als mitten im Tag besagter Aktivitaet nachzugehen. Ich habe ihr natuerlich diverse Ausweichtermine in der Woche angeboten. Scheinbar war sie dann aber so beleidigt, dass sie darauf ueberhaupt nicht mehr eingegangen ist und meine wiederholten Nachfragen via SMS einfach ignoriert hat. Das finde ich ehrlich gesagt ganz schoen unverschaemt, schliesslich habe ich mir bisher immer sehr viel Zeit fuer sie genommen, und sie war es, die am Anfang auf mich zugekommen ist und um den Unterricht gebeten hat.

    2) Einige Leser erinnern sich bestimmt noch an meine fruehere Freundin. Seitdem die Beziehung zu Ende ist, habe ich so gut wie nichts mehr von ihr gehoert. Ich bin nun seit ueber einem halben Jahr in Seoul und habe ihr mehrfach angeboten, mich einmal auf einen Kaffee zu treffen, da ich mich natuerlich auch wundere, wie es ihr geht und was sie so macht. Aber ich erhalte einfach keine Antwort auf Email oder SMS. Und ans Telefon geht sie auch nicht, wahrscheinlich weil sie meine Nummer sieht. Das finde ich ehrlich gesagt ganz schoen traurig - wir waren schliesslich eine lange Zeit befreundet.

    Habt ihr auch solche oder aehnliche Erfahrungen hier gesammelt?

    So, genug gemeckert. Zum Thema Einsturz des Sampoong Kaufhauses faellt mir uebrigens gerade auf: Auch das Haus, in dem ich wohne, wird zur Zeit aufgestockt! Muss ich mir jetzt Sorgen machen? :-o Und etwas Erfreulichen habe ich auch noch: Am Mittwoch beginnen meine etwa 10 taegigen Ferien. Sofern das Wetter mitspielt, werde ich endlich mal wieder raus aus Seoul und eine kleine Reise machen :)

    Gangwon-Do, Korea

    Raubmord in Donghae

    Der Urlaub fing ja gut an! Am Mittwoch bin ich direkt nach dem Unterricht mit dem Bus nach Donghae (동해시) an der Ostkueste gefahren. Die Fahrt hat etwa 3,5 Stunden gedauert. In Donghae gibt es einige Sehenswuerdigkeiten, u.A. eine Kalksteinhoehle, die ich mir aus Zeitmangel leider entgehen lassen musste. Es war bei der Ankunft schon recht spaet, also habe ich nur schnell etwas gegessen, und den Weg zum Hafen ausfindig gemacht, von dem aus ich am folgenden Tag mit der Faehre nach Ulleung-do aufgebrochen bin. Die Nacht habe ich in dem Motel direkt neben dem Express Bus Terminal verbracht, und moechte an dieser Stelle gleich mal davon abraten. Es ist zwar sauber, aber wenn ich schon 30.000 Won/Nacht bezahle, dann erwarte ich auch eine warme Dusche.... grummel.

    Irgendwo in Donghae

    Irgendwo in Donghae

    Passagierterminal in Donghae

    Passagierterminal in Donghae

    Nun aber zur Ueberschrift dieses Eintrags. Ihr glaubt nicht, wie ueberrascht ich war, als es am spaeten Abend auf einmal an meiner Moteltuer pochte... rumps, rumps... Ich dachte mir: Ein besoffener Nachbar, hab also gar nicht reagiert. Daraufhin oeffnete sich die Tuer und zwei Polizeibeamte traten ein. Was habe ich denn nun schon wieder angestellt? Gluecklicherweise gar nichts ;-) Es hat naemlich am gleichen Tag ein Raubmordueberfall auf ein lokales Schmuckgeschaeft stattgefunden, und nun wird der Taeter gesucht. In diesem Zusammenhang ueberpruefen die Beamten auch alle Motels und nehmen die Personalien der Gaeste auf... An dem Abend habe ich mich vorsichtshalber nicht mehr auf die Strasse begeben...

    Ulleung-do, Korea

    Ulleungdo: Dodong-ri

    Am Donnerstag um 10.00 Uhr ging es schliesslich mit der Faehre auf die etwa 3 Stunden entfernte Insel Ulleungdo. (Es gibt taeglich eine Faehre von Donghae aus, ca. 40.000 Won) Schon im Terminal habe ich einen netten aeltern alleinreisenden Koreaner kennengelernt, mit dem ich seidem unterwegs bin. Direkt nach der Ankunft im Hafen von Dodongri hat uns gleich eine nette Grossmutter empfangen und eine Unterkunft in ihrem Haus angeboten. Das hat sich als Glueckstreffer herausgestellt. Wir bezahlen fuer ein schoen grosses Zimmer in ihrem Haus zusammen nur 20.000 Won pro Nacht. Das mag sicher auch daran liegen, dass zur Zeit noch nicht all zu viele Touristen hierher unterwegs sind. Im Sommer zahlt man bestimmt deutlich mehr. Wir haben und also zunaechst in Dodong-ri ungeschaut und etwas gegessen.

    Anfahrt auf Dodong-ri, Ulleung-do

    Anfahrt auf Dodong-ri, Ulleung-do

    Ankunft in Hafen von Dodong-ri auf Ulleung-do

    Ankunft in Hafen von Dodong-ri auf Ulleung-do

    Blick auf den Hafen von Dodong-ri

    Blick auf den Hafen von Dodong-ri

    Blick auf den Hafen von Dodong-ri

    Blick auf den Hafen von Dodong-ri

    Irgendwo in Dodong-ri

    Irgendwo in Dodong-ri

    Irgendwo in Dodong-ri

    Irgendwo in Dodong-ri

    Tintenfische, lokale Spezialität, werden bei Nacht gefangen, daher die vielen Lampen (Soweit ich es richtig verstanden habe)

    Tintenfische, lokale Spezialität, werden bei Nacht gefangen, daher die vielen Lampen (Soweit ich es richtig verstanden habe)

    Hier wird Fisch verkauft

    Hier wird Fisch verkauft

    Ulleung-do, Korea

    Ulleungdo: Bustour & Sightseeing

    Um 14.30 Uhr haben wir schliesslich an einer Bustour einmal um die Insel bzw. zu den Touristenattraktionen und Sehenswuerdigkeiten teilgenommen. Eine solche Tour kann ich emfehlen, da die oeffentlichen Nahverkehrsmittel nur sehr eingeschaenkt zur Verfuegung stehen und man auf eingene Faust kaum so viel an einem Tag sehen kann. Wer etwas mehr Geld hat, kann sich natuerlich auch ein Taxi inkl. Fahrer fuer einen Tag mieten - das wuerde dann etwa 80.000 Won kosten. Die Bustour dagegen kostet nur 15.000 Won und dauert ca. 4 Stunden. So habe ich schon am ersten Tag einen umfangreichen Eindruck von der Ulleung-do erhalten koennen.

    Deodeok (Eine lokale Spezialität)

    Deodeok (Eine lokale Spezialität)

    Die wohl bekannteste Steinformation vor der Küste von Ulleungdo (Elephant Rock)

    Die wohl bekannteste Steinformation vor der Küste von Ulleungdo (Elephant Rock)

    Ulleung-do, Korea

    Ulleungdo: Nari Valley

    Nari Basin ist einer der wenigen ebenen Orte auf Ulleung-do und ein wunderschoenes von Bergen umgebenes Tal. Auch die Bebauung haelt sich in Grenzen und man fuehlt die Natur.

    Ulleung-do, Korea

    Ulleungdo: Seonginbong Wandertour

    Gestern war anstrengend! Um 8.00 Uhr haben wir unsere Wandertour auf den Seonginbong (Berg) begonnen. Der Anstieg von Dodong-ri aus war nicht ganz einfach, da noch unerwartet viel Schnee lag.

    Abgestiegen sind wir Richtung Nari Valley, wo wir gegen 14.00 Uhr eingetroffen sind und gegessen haben. Vor dort aus ging es eine kurze Strecke mit dem Bus an die Nordostkueste der Insel, von wo aus wir schliesslich einen etwas einfacheren Weg richtung Dodongri gewandert sind. Dort sind wir auch schliesslich um 18.00 Uhr wieder eingetroffen.

    Die letzten 5 Kilometer haben wir dann aber doch mit dem Taxi zurueckgelegt. Es ging einfach nicht mehr!! Insgesamt sind wir bestimmt 10 Kilometer bergauf bergab gewandert...