Die koreanischen Wörter Momil (모밀) und Memil (메밀) bedeuten "Buchweizen" und die daraus hergestellten Nudeln sind eine Spezialität in Korea. Die entsprechende Nudelsuppe wird in der Regel Makguksu (막국수) genannt und eiskalt serviert, so wie ich vor ein paar Jahren hier berichtet hatte.

Vor kurzem entdeckten wir ein belebtes Restaurant in Bupyeong, Cheongsil Hongsil (청실홍실), welches sich auf diese Nudeln spezialisiert hat. Zu meinem Erstaunen gab es hier nicht nur kalte Nudeln, welche als Naengmomil (냉모밀) auf der Speisekarte ausgewiesen und in eine separat servierte Eiswassersuppe gedippt werden, sondern auch eine warme Nudelsuppe mit dem Namen Onmomil (온모밀). Dazu wurden Teigtaschen (Mandu) aus Buchweizen serviert.

Naengmomil (냉모밀) - kalte Buchweizennudeln im Restaurant Cheongsil Hongsil (청실홍실) in Bupyeong, Incheon, Korea

Naengmomil (냉모밀) - kalte Buchweizennudeln im Restaurant Cheongsil Hongsil (청실홍실) in Bupyeong, Incheon, Korea

Onmomil (온모밀) - warme Buchweizennudeln im Restaurant Cheongsil Hongsil (청실홍실) in Bupyeong, Incheon, Korea

Onmomil (온모밀) - warme Buchweizennudeln im Restaurant Cheongsil Hongsil (청실홍실) in Bupyeong, Incheon, Korea

Mandu (만두) aus Buchweizen - Teigtaschen im Restaurant Cheongsil Hongsil (청실홍실) in Bupyeong, Incheon, Korea

Mandu (만두) aus Buchweizen - Teigtaschen im Restaurant Cheongsil Hongsil (청실홍실) in Bupyeong, Incheon, Korea