Korea

Urlaub in Korea 2004

Vom 9. August bis zum 10. Oktober 2004 habe ich mich in Korea aufgehalten und auf dieser Webseite über meine Reise berichtet.

Dieser Artikel soll einen kurzen Überblick über die veröffentlichten Berichte geben. Dabei können einzelne Artikel über die entsprechenden Hyperlinks aufgerufen werden.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, alle Berichte in chronologischer Reihenfolge zu lesen.

NEU! Eine thematische und geographische Zusammenstellung mit vielen weiteren Südkorea-Berichten dieses Blogs bietet das Korea Portal.

 
Reiseland Korea

Korea ist auf jeden Fall eine Reise wert. Wer das ganze Land sehen möchte, dem empfehle ich einen Aufenthalt von 4-5 Wochen. Korea ist sehr klein, und mein neunwöchiger Aufenthalt wäre ohne meine koreanische Freundin eindeutig zu lang gewesen.

In eigentlich jeder Stadt gibt es ein Touristenzentrum. Dort kann man fast immer auch Informations- und Kartenmaterial in englischer Sprache erhalten. Natürlich kostenlos. Zusätzlich empfehle ich als Reiseführer die aktuelle Ausgabe der Reihe Lonely Planet.

Das Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln gestaltet sich als sehr zuverlässig und angenehm. Korea verfügt über ein sehr gut ausgebautes Bus- und Bahnnetz.

Meine Reiseberichte

Reiserouten durch Korea und besuchte Orte

Reiserouten durch Korea und besuchte Orte

Berichte aus Seoul
09.08.2004 Erster Tag in Seoul
10.08.2004 Diese Hitze...
10.08.2004 Lotte World (Vergnügungspark)
11.08.2004 Lustige Foto-Automaten
11.08.2004 Bonus: Der wahre Grund, warum Korea so schön ist
11.08.2004 Travelers A (Meine Unterkunft in Seoul)
11.08.2004 Namdaemun Markt
11.08.2004 Itaewon, koreanische Gastfreundschaft
14.08.2004 Bei Jimin zu Hause, Kangnam und Noraebang
17.08.2004 Seoul Tower und DVDBang
17.08.2004 Unhyeongung Palast
18.08.2004 Regen, Regen, Regen (Seoul City Hall)
20.08.2004 Seoul Worldcup Stadion, Koreanische Sauna und Nachtleben
21.08.2004 Mittagessen (Koreanisches BBQ)
21.08.2004 Inwangsan Shamanist Hillside Walk
22.08.2004 Picknick im Olympia Park
23.08.2004 Gyeongbokgung Palast
23.08.2004 Ahyeon - Einkaufsviertel für Hochzeitskleider
23.08.2004 Die Insel Yeouido & Bootsfahrt auf dem Hanfluss
24.08.2004 Yongsan Elektronikmarkt
24.08.2004 Handymania
24.08.2004 Soldaten
27.08.2004 Shopping in der Doota! Mall u.a. (Dongdaemun Markt)
28.08.2004 Club Day im Gebiet der Hongik Universität
30.08.2004 Nachpicknick bei Live-Musik vor der City Hall
08.09.2004 Donamdong & War Memorial Museum
10.09.2004 Maesil-Soju
20.09.2004 Hangang Flussufer
21.09.2004 Kimchi Museum
06.10.2004 Seoul bei Nacht
08.10.2004 Auch die schönste Zeit...
08.10.2004 Seoul Drum Festival

Tagesausfluege - Berichte aus der Umgebung von Seoul
12.08.2004 Eulwangni Strand
15.08.2004 Suwon (Hwaseong Festung)
16.08.2004 Incheon
20.08.2004 Gangchon
28.08.2004 Seoul Grand Park & Noraebang (Karaoke)
29.08.2004 Die innerkoreanische Grenze
05.09.2004 Korean Folk Village
06.09.2004 Icheon (Keramikstadt)
19.09.2004 Ilsan Park
06.10.2004 Independence Hall of Korea

Reise auf der Insel Jeju
25.08.2004 Ab in den Süden Flugbuchung
30.08.2004 Jeju-si Stadtteile Sinjeju und Gujeju
Fluss- (Sanjicheon) und Meerpromenade
30.08.2004 Seongsan-ri Ankunft am Abend. Unterkunft zusammen mit einem Amerikaner und einer Kanadierin gemietet.
31.08.2004 Seongsan-ri Seongsan Ilchulbong (Sunrise Peak)
Ausflug an die Strände der kleinen Insel Udo
01.09.2004 Seogwipo Cheonjiyeon Wasserfall & Jeongbang Wasserfall
Jeju Conference Center & Daepo Küste
Yakcheonsa Tempel
Jungmun Strand
02.09.2004 Jeju-si Wandern auf dem Mt. Halla
03.09.2004 Jeju-si Gimnyeong Strand
03.09.2004 Zurück in Seoul

Reise durch das westliche Gebiet
14.09.2004 Cheongju Studentenviertel Jungmun
Sangdangsanseong Festung
15.09.2004 Buyeo Gudurae Skulpturenpark
Busosan Park
Jeongnimsa Tempelanlage
General Gyebaek Denkmal
15.09.2004 Gongju Gongsanseong
Baekje-Graeber
16.09.2004 Daejeon Marktbesuch in Daejeon
16.09.2004 Geumsan Koreas größter Marktplatz für Ginseng
Geumsan Ginseng Festival
17.09.2004 Jeonju Hanok Stadtviertel
Pungnammun Stadttor
Nambu Markt
Traditional Culture Center
17.09.2004 Boseong Boseong Nokcha Dawon (Teeplantage)
18.09.2004 Gwangju 18. Mai Nationalfriedhof
(Uebernachtung im Boston Motel)

Reise durch das nordöstliche Gebiet
07.09.2004 Chuncheon Skulpturenpark
Abbruch der geplanten Reise wegen Regen und Rückkehr nach Seoul
22.09.2004 Chuncheon Soyang Damm
Bootsfahrt auf dem Soyang Lake bis nach Yanggu, von dort aus weiter mit dem Bus nach Sokcho
23.09.2004 Sokcho Seoraksan National Park
Es waren noch weitere Stationen an der Ostküste geplant. Doch aufgrund von Terminen in Seoul musste ich diese Rundreise leider auch im zweiten Anlauf frühzeitig abbrechen. Das wird aber noch nachgeholt. Irgendwann... :)

Reise durch das südöstliche Gebiet
27.09.2004 Busan Busan Blue Backpackers Hostel
Geumgang Park & Geumjeong Festung
Stadtviertel Nampodong & PIFF Square
Jagalchi Fischmarkt
Heosimcheong Spa
28.09.2004 Busan Beomeosa Tempel
28.09.2004 Daegu Einkaufsviertel Yasigolmok
29.09.2004 Gyeongju Bulguksa Tempel
Seokguram Grotte
Gyeongju National Museum
30.09.2004 Gyeongju Tumuli Park (Silla-Graeber)
Cheomseongdae (Sternwarte)
Seokbinggo (Kuehlhaus)
01.10.2004 Andong Hahoe Folk Village
Andong Folk Village
Andong Maskenfestival

Winsen, Niedersachsen

Ralf's Geburtstag

Gestern ist Ralf 25 Jahre alt geworden. Das musste natürlich gefeiert werden! Denn: So jung kommen wir nie wieder zusammen... hehe.

Norman, Sonja und Ralf

Norman, Sonja und Ralf

Alex, Regina und Marc

Alex, Regina und Marc

Hamburg

Zurück im Alltag

Auch wenn ich erst seit vier Tagen wieder im Land bin, hat der Alltag längst wieder begonnen.

Die verbleibenden zwei Wochen der Semesterferien sollen schließlich sinnvoll genutzt werden: Seit Dienstag arbeite ich wieder in Hamburg. Momentan bin ich dabei, unsere Gentoo Linux-Systeme auf den aktuellen Stand zu bringen. Außerdem stehen auch noch einige kleinere Programmierarbeiten an.

Aber auch privat wird es in den nächsten Wochen am PC nicht ganz so langweilig. Es sind viele neue Programmpakete erschienen (u.a. KDE 3.3), und ich habe auch bereits einige interessante neue Applikationen auf kde-apps.org entdeckt (amarok, kaffeine, ...).

Das nächste Semester ist noch nicht bis ins letzte Detail geplant, aber eine grobe Vorstellung habe ich bereits. Ich werde mich insbesondere um mein Vertiefungsfach Marketing bemühen, ein Praktikum in Enterprise Applications belegen und ansonsten versuchen, möglichst viele der noch ausstehenden Scheine zu erarbeiten. Aber auch die im vergangenen Semester begonnene Studienarbeit muss endlich fertig gestellt werden! Es gibt also wieder genug zu tun...

Eine nicht so erfreuliche Nachricht kam dann noch am gestrigen Nachmittag über die Mailingliste: Der Dozent meiner Vertiefung "Verteilte Systeme" wird die Universität wechseln. Bleibt zu hoffen, dass die Prüfungen noch einige Semester abgenommen werden....

Dank der vielen Arbeit werde ich wenigstens nicht so viel Zeit haben, um Jimin zu vermissen :) Und mit etwas Glück wird sie mich über Weihnachten hier in Deutschland besuchen. Das wäre super!

Ich werde im laufe der nächsten Tage noch einen Abschlussartikel bzw. eine Übersicht meiner Korea-Berichte inklusive Landkarte mit eingezeichneten Reiserouten verfassen. Daher möchte ich an dieser Stelle nun nicht noch allzu viele Worte über meinen Urlaub verlieren.

Dank Jimin wurde aus dem Aufenthalt jedoch mehr als nur ein Urlaub, und ich werde voraussichtlich im Frühjahr 2005 wieder nach Korea fliegen...

Korea

Hallo Deutschland

Da bin ich wieder. Leider.

Korea

Seoul Drum Festival

An diesem Wochenende findet auf dem Vorplatz der Seoul City Hall das internationale Seoul Drum Festival statt.

Natürlich hat es auch Jimin und mich dorthin verschlagen. Die Vorführungen waren wirklich super. Insbesondere eine koreanische Gruppe hat eine tolle Show mit Kücheninstrumenten (Messer, Wasserbehältern, usw) geboten.

Auf das klassische Dinner im Restaurant haben wir verzichtet. Zur Feier des Tages gab es eine schöne Schokoladentorte :D

Torte

Torte

Korea

Auch die schönste Zeit...

...geht einmal zu Ende. Nun habe ich also nur noch zwei Nächte vor mir, denn am Sonntag geht es wieder zurück in die Heimat.

Ja, der Abschied von Seoul und Jimin wird schon schwer fallen, doch ich freue mich natürlich auch auf die Freunde daheim :)

Gestern habe ich ein paar Snacks und Getränke besorgt, die ihr, meine lieben Freunde, dann am Anfang des nächsten Semesters probieren dürft!

Heute werde ich mich noch auf die Suche nach einigen Artikeln begeben, die Björn mir in Auftrag gegeben hat.

Seoul, Korea

Seoul bei Nacht

Hier noch ein Foto vom vergangenen Wochenende. Blick auf Seoul vom Namsan Park.

Seoul

Seoul

Chungcheongnam-Do, Korea

Independence Hall of Korea

Gestern war ich im größten Museum Koreas, der Independence Hall of Korea. Dieses ist ca. 1,5 Stunden von Seoul entfernt.

Das Museum ist riesig: In 7 permanenten Ausstellungshallen wird dem Besucher das Streben und der Kampf des koreanischen Volkes nach Unabhängigkeit von der japanischen Besetzungsmacht nahegebracht.

Ein 15 minütiger Film im 360-Grad Kino rundet den Besuch noch ab. In diesem Film werden koreanische Sehenswürdigkeiten gezeigt. Überrascht konnte ich jedoch auch einen Filmausschnitt vom Fall der Berliner Mauer identifizieren :)

Independence Hall of Korea

Independence Hall of Korea

Independence Hall of Korea

Independence Hall of Korea

Gyeongsangbuk-Do, Korea

Hahoe & Andong Folk Village

Am Vormittag bin ich mit dem Zug in Andong eingetroffen. Mit dem Bus ging es dann weiter in das Hahoe Volkskundedorf. Dieses befindet sich ca. 24km außerhalb von Andong.

Die Anlage ist ebenso sehenswert wie das Volkskundedorf in Suwon, jedoch mit dem großen Unterschied, dass dieses Dorf tatsächlich bewohnt ist.

In einem der Restaurants habe ich zum Mittag die lokale Spezialität "Andong Chicken Chim" gegessen: Hühnerfleisch in süßlicher Soße, dazu Glasnudeln, Reis, Kartoffeln, Spinat und weiteres Gemüse. Unglaublich gut!

Hahoe Folk Village

Hahoe Folk Village

Hahoe Folk Village

Hahoe Folk Village

Hahoe Folk Village

Hahoe Folk Village

Hahoe Folk Village

Hahoe Folk Village

Im Anschluss bin ich dann noch in das zweite Volkskundedorf dieser Region gefahren, das Andong Folk Village. Im Gegensatz zum Hahoe-Dorf jedoch enttäuschend. Darauf hätte ich verzichten können!

Andong Folk Village

Andong Folk Village

Andong Folk Village

Andong Folk Village

Die Fahrt hat sich aber trotzdem gelohnt, denn das angrenzende kleine Andong Folk Museum war durchaus interessant.

Andong Folk Museum

Andong Folk Museum

Während ich am Bahnhof auf meinen Zug gewartet habe, ist noch eine Parade anlässlich des Andong Maskenfestivals vorbeigezogen.

Andong Mask Festival

Andong Mask Festival

Andong Mask Festival

Andong Mask Festival