Chungcheongnam-Do, Korea

Buyeo - Hauptstadt des Baekje-Königreichs

Nachdem ich gestern das Internetcafe verlassen habe, hat mich auf der Straße noch eine koreanische Studentin angesprochen. Wir haben uns ein wenig über die lokalen Sehenswürdigkeiten unterhalten. Sie studiert und wohnt in Daejeon, und hat mir auch angeboten mich dort zu treffen. Wenn ich mir für die nächsten Tage nicht so viel vorgenommen hätte, wäre das sicher auch eine tolle Idee gewesen...

Im Anschluss habe ich mich dann auf die Suche nach der Jugendherberge begeben. Diese konnte ich zum Glück schnell ausfindig machen, wurde dort aber etwas überrascht: Die Tür war zwar offen, doch es war ziemlich dunkel und der Empfang nicht besetzt! Dabei war es erst 22.30 Uhr! Nachdem ich dann ca. 10 Minuten gegrübelt habe, ob ich es mir auf dem Sofa im Eingangsbereich gemütlich machen oder eine neue Unterkunft suchen sollte, ist dann aber doch noch jemand auf mich aufmerksam geworden. Ich konnte diese Person schließlich auch davon überzeugen, mir ein Zimmer für die Nacht zu geben. Und dieses war wirklich gut. Man erwartet von Jugendherbergen ja im allgemeinen nicht so viel, und schon gar nicht in Korea. Aber diese Unterkunft war wirklich toll: Ich hatte ein Einzelzimmer mit eigenem Bad. Und das für nur 11000 Won (mit DJH-Karte, sonst 16000 Won).

Jugendherberge in Buyeo

Jugendherberge in Buyeo

Heute morgen bin ich dann frühzeitig aufgestanden um Buyeo zu erkunden. Buyeo ist die letzte Hauptstadt des Baekje Königreichs und ist dementsprechend ganz dieser Epoche gewidmet.

Als erstes habe ich mir den Gudurae Skulpturenpark angesehen, da dieser direkt gegenüber der Jugendherberge liegt.

Gudurae Skulpturenpark

Gudurae Skulpturenpark

Gudurae Skulpturenpark

Gudurae Skulpturenpark

Im Anschluss habe ich dann den Busosan Park aufgesucht. Hier kann man die Überreste der Baekje-Festung sowie einige Tempel, Pavillons und Schreine bewundern. Der Besuch des Tempels wurde aber zu einem teuren Spaß: Man konnte dort seinen Namen auf eine Karte schreiben, die dann an der Decke des Tempels aufgehängt wird. Dies soll Glück bringen. Ich bin davon ausgegangen, dass hier eine freiwillige Spende von ca. 1000 Won ansteht, jedoch durfte ich dann 10000 Won abdrücken. Naja, vielleicht bringt es dann ja wenigstens Glück :) Ob eine Reklamation im Unglücksfall möglich ist, wollte ich dann aber doch nicht erfragen...

Schrein im Busosan Park

Schrein im Busosan Park

Aussichtsplattform im Busosan Park

Aussichtsplattform im Busosan Park

Blick auf den Geumgang (Fluss)

Blick auf den Geumgang (Fluss)

Typische Pavillon-Verzierung

Typische Pavillon-Verzierung

Tempel, in dem jetzt auch mein Name an der Decke hängt...

Tempel, in dem jetzt auch mein Name an der Decke hängt...

Im Anschluss habe ich den Jeongnimsa Tempel aufgesucht. Die Anlage machte jedoch einen geschlossenen Eindruck und so habe ich sie nur von der Straße aus betrachtet. Aber hier gleicht sowieso ein Tempel dem anderen, und hat man einen gesehen, so hat man eigentlich auch alle gesehen... von daher nicht so tragisch!

Jeongnimsa Tempelanlage

Jeongnimsa Tempelanlage

Auf dem Weg zur nächsten Sehenswürdigkeit, einem Pavillon in einem See sowie dem riesigen Denkmal zu Ehren des Generals Gyebaek gab es dann auch noch eine weitere Statue eben dieses Mannes zu bewundern.

General Byebaek won many battles, but in AD 660 when he learnt of the size of the advancing Silla and Chinese armies, he feared defeat. Not wanting his family to face the suffering and disgrace of becoming slaves of the invaders, he personally killed his wife and children. After this extreme act he marched out with his small army of 5000 men to confront an enemy whose troops outnumbered his by ten to one. The general and his brave soldiers repulsed four enemy attacks on the Plains of Hwansanbeol, but the fifth attack resulted in the death of General Byebaek and all his loyal soldiers. Their defeat meant the end of the Baekje kingdom. (...) The general and his men represent the unflinching martial spirit of the ancient kingdom of Baekje. (Quelle: Lonely Planet Korea)

General Gyebaek Statue

General Gyebaek Statue

Pavillon

Pavillon

Denkmal General Gyebaek

Denkmal General Gyebaek

Chungcheongnam-Do, Korea

Gongju - Gongsanseong Fortress, Baekje-Gräber

Am Nachmittag bin ich dann von Buyeo mit dem Bus nach Gongju (ca. 1 Std.) gefahren.

Blick auf Gongju

Blick auf Gongju

Als erstes wollte ich das im Reiseführer angepriesene Korea Folk Drama Museum besuchen. Dieses bietet angeblich

(...) an impressive collection of puppets, dolls, masks, shamanist implements and musical instruments from Korea and other Asian countries. (...)

Nun, entweder hat der Taxifahrer mich zum falschen Ort gebracht, oder der Reiseführer hat ein wenig übertrieben. Schon nach der Ankunft kam es mir ein wenig seltsam vor, denn das angebliche Museumsgebäude war ziemlich winzig. Die Tür war zwar geöffnet, doch auch hier war wieder kein Mensch anzutreffen! Somit habe ich nur einen kurzen Blick in das Gebäude riskiert. Tatsächlich waren in dem kleinen Raum einige Musikinstrumente zu sehen, aber keinesfalls besonders historische. Und von Puppen und Masken fehlte jede Spur. Zudem war dieses "Museum" auch irgendwo in der Pampa, und ich brauchte im Anschluss bestimmt 20 Minuten, bis ich ein Taxi zurück in die Zivilisation bekommen konnte. Dieser Abstecher war also ein absoluter Reinfall! Dumm gelaufen...

links das angebliche Museum, rechts ein Familienhaus

links das angebliche Museum, rechts ein Familienhaus

Im Anschluss habe ich dann die Gongsanseong-Anlage aufgesucht. Auch hier gab es wieder ein paar historische Gebäude zu bewundern. Im wesentlichen nichts neues, und somit habe ich mir auch nicht die Zeit genommen, die gesamte Anlage zu besichtigen.

Eingang zur Gongsanseong-Anlage

Eingang zur Gongsanseong-Anlage

Tempel in der Gongsanseong-Anlage

Tempel in der Gongsanseong-Anlage

Irgendwo in der Gongsanseong-Anlage

Irgendwo in der Gongsanseong-Anlage

Als letzte Sehenswürdigkeit für den heutigen Tag habe ich schließlich noch die Grabanlage von Baekje König Muryeong besucht. Die Gräber konnte man zwar nur von außen bewundern, doch in einer Ausstellungshalle waren einige Abschnitte vom Inneren der Gräber nachgebaut.

Grabanlage

Grabanlage

weitere Gräber

weitere Gräber

Dies soll wohl König Muryeong darstellen

Dies soll wohl König Muryeong darstellen

Grab von König Muryeong

Grab von König Muryeong

Um 19.00 Uhr habe ich dann den Bus nach Daejeon (ca. 1,5 Std.) genommen und werde mich hier morgen Vormittag ein wenig umschauen. Nun wird es aber wieder Zeit, eine Unterkunft zu finden...

Chungcheongnam-Do, Korea

Daejeon

It\'s Daejeon

It\'s Daejeon

Irgendwo in Daejeon

Irgendwo in Daejeon

Die vergangene Nacht habe ich in einem vom Reiseführer empfohlenen Motel verbracht. Die Unterkunft war sauber und ich hatte endlich einmal wieder die Möglichkeit, ein warmes Bad zu nehmen. Und für die extra große Spielwiese gab es dann auch noch blaue Beleuchtung... schade das ich dort alleine schlafen musste ;-) haha...

Motel in Daejeon

Motel in Daejeon

Am heutigen morgen wollte ich dann so gegen 8.00 Uhr aufstehen und mir Daejeon anschauen. Da es aber draußen geregnet hat, habe ich dies ein wenig nach hinten verschoben. Ich habe mir dann nur ein unterirdisches Einkaufszentrum und einen Markt angeschaut. Aus Zeitgründen habe ich schließlich auf die wohl einzige Sehenswürdigkeit dieser Stadt verzichtet, den Expo 93 Park.

Untergrund-Shoppingcenter in Daejeon

Untergrund-Shoppingcenter in Daejeon

Markt in Daejeon

Markt in Daejeon

Markt in Daejeon

Markt in Daejeon

Traditionelle koreanische Kleidung, hier insbesondere für Kinder

Traditionelle koreanische Kleidung, hier insbesondere für Kinder

Nach dem Mittagessen in einem Restaurant der koreanischen Fastfoodkette Lotteria bin ich dann mit dem Bus weiter nach Geumsan gefahren.

Lotteria im Daejeon Bahnhof

Lotteria im Daejeon Bahnhof

Chungcheongnam-Do, Korea

Geumsan Ginseng Festival

Am Nachmittag bin ich in Geumsan eingetroffen, Koreas größtem Marktplatz für Ginseng. Zu meiner Überraschung findet ausgerechnet in dieser Woche das örtliche Ginseng Festival statt.

Schnell wurde ein Dolmetscher der Touristeninformation auf mich aufmerksam und hat mich über das Festival- und Marktgelände geführt. Er hat mir einiges zu den verschiedenen Produkten erzählt und ich erhielt auch die Möglichkeit, diverse zu probieren. Sehr lecker war beispielsweise ein Milchshake mit Ginseng und Honig. Aber auch Ginsengschokolade sollte man einmal probieren.

Shop für Ginsengprodukte

Shop für Ginsengprodukte

Ginseng

Ginseng

Ginsengfestival

Ginsengfestival

Ginsengfestival

Ginsengfestival

...und diverse weitere Kraüter auf dem angrenzenden Medizinmarkt

...und diverse weitere Kraüter auf dem angrenzenden Medizinmarkt

Noch mehr Kräutermedizin

Noch mehr Kräutermedizin

Nach einem kleinen zweiten Mittagessen - frittierter Ginseng - habe ich mich dann natürlich auch noch mit ein paar Produkten ausgestattet. Ginsengtee und -tabletten speziell für Mama und dann noch ein wenig Ginsengschokolade und -bonbons.

Am späten Nachmittag habe ich dann meine Reise fortgesetzt und bin inzwischen in Jeonju eingetroffen.

Chungcheongnam-Do, Korea

Independence Hall of Korea

Gestern war ich im größten Museum Koreas, der Independence Hall of Korea. Dieses ist ca. 1,5 Stunden von Seoul entfernt.

Das Museum ist riesig: In 7 permanenten Ausstellungshallen wird dem Besucher das Streben und der Kampf des koreanischen Volkes nach Unabhängigkeit von der japanischen Besetzungsmacht nahegebracht.

Ein 15 minütiger Film im 360-Grad Kino rundet den Besuch noch ab. In diesem Film werden koreanische Sehenswürdigkeiten gezeigt. Überrascht konnte ich jedoch auch einen Filmausschnitt vom Fall der Berliner Mauer identifizieren :)

Independence Hall of Korea

Independence Hall of Korea

Independence Hall of Korea

Independence Hall of Korea

Chungcheongnam-Do, Korea

Daecheon Beach

Der in der Naehe von Boryeong liegende Daecheon Beach gilt mit seinem feinen Sand als Koreas bester Strand an der Westkueste. Er erstreckt sich ueber ca. 3,5 Kilometer und ist etwa 100 Meter weit. Im Vergleich zu anderen Straenden, z.B. in Incheon, ist er sehr sauber und aufgrund seiner Beliebtheit fehlt es nicht an Restaurants, Unterkuenften und Vergnuegungsmoeglichkeiten.

Wahrsager

Wahrsager

Hier werden Feuerwerkskörper verkauft

Hier werden Feuerwerkskörper verkauft

Am Strand bei Nacht

Am Strand bei Nacht

Am Strand bei Nacht

Am Strand bei Nacht

Noch mehr Wahrsager

Noch mehr Wahrsager

Blick auf den Strand bei Nacht

Blick auf den Strand bei Nacht

Promenade

Promenade

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Hier ist die Putzkolonne wohl noch nicht angekommen

Hier ist die Putzkolonne wohl noch nicht angekommen

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Diverser Schnickschnack

Diverser Schnickschnack

Frühstück bei GS25

Frühstück bei GS25

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Am Daecheon Strand

Daecheon Beach

Daecheon Beach

Daecheon Beach

Daecheon Beach

Am Meer muss man natürlich Meeresfrüchte essen!

Am Meer muss man natürlich Meeresfrüchte essen!

Erreichen kann man Boyeong in ca. 2 Stunden mit dem Bus (stuendlich) vom Kangnam Express Bus Terminal. Vom Busterminal in Boryeong aus faehrt dann ein Citybus direkt zum Strand.

Chungcheongnam-Do, Korea

Die Insel Sapsido

Vom Hafen in Daecheon kann man mit einer Faehre auf die kleine Insel Sapsido fahren. Die Hinfahrt dauert etwa 40 Minuten, die Rueckfahrt leider knapp 2 Stunden (da auf dem Rueckweg weitere Inseln angesteuert werden). Es gibt taeglich drei Abfahren (7.30, 12.30, 16.00 Uhr) und Rueckfahrten (8.10, 13.10, 16.40 Uhr).

Daecheon Ferry Terminal

Daecheon Ferry Terminal

Ankunft der Fähre in Daecheon

Ankunft der Fähre in Daecheon

Die Fähre wird beladen

Die Fähre wird beladen

Möven

Möven

Ankunft auf Sapsido

Ankunft auf Sapsido

Auch Sapsido ist kein rechtsfreier Raum

Auch Sapsido ist kein rechtsfreier Raum

Die Insel ist wirklich vergleichsweise klein, man kann in ca. 1 Stunde zum anderen Ende gehen. Es gibt keine oeffentlichen Verkehrsmittel und auch sonst wenig Verkehr, da die Insel nur knapp 300 Einwohner zaehlt. Es ist wirklich sehr ruhig, und das einzige, was man hier wirklich machen kann ist - ich zitiere mal den Vermieter meiner Unterkunft: "푹 쉰다", "sich mit voller Hingabe ausruhen".

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Und sowas nennt sich

Und sowas nennt sich

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Sapsido

Auch hier wird gebaut...

Auch hier wird gebaut...

Es gibt einige Pensionen und Bungalows, die in der Saison Juli/August sehr teuer werden koennen. Fuer meine moderne Unterkunft, die viel besser ausviel als nach Lektuere des Lonely Planets befuehrchtet, habe ich 40.000 Won bezahlt. Laut Vermieter bekommt er dafuer waehrend der Hochsaison bis zu 120.000 Won.

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido - Mit Blick aufs Meer

Meine Unterkunft auf Sapsido - Mit Blick aufs Meer

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido

Meine Unterkunft auf Sapsido

Da weder die Saison bereits begonnen hat noch Wochenende ist, haben sich nur sehr wenige Touristen auf die Insel verirrt. Den Strand direkt vor meiner Unterkunft musste ich mir daher nur mit einer angereisten Familie teilen.

Blick über den Strand in Richtung Unterkunft

Blick über den Strand in Richtung Unterkunft

Am Strand

Am Strand

Oh, ich bin nicht alleine am Strand!

Oh, ich bin nicht alleine am Strand!

Blick über den Strand

Blick über den Strand

Klingt jetzt nach Paradies, aber leider nur fast. Scheinbar haben die Krabben gerade Nachwuchs bekommen, am ganzen Strand wimmelt es davon. Das ist etwas gewoehnungsbeduerftig und laed nicht wirklich zum "an den Strand legen" ein, aber ein Bad im Meer habe ich mir dadurch nicht nehmen lassen.

Chungcheongnam-Do, Korea

Anmyeondo Island (Ggotji Beach)

Anmyeondo ist eine der groessten Inseln Koreas und liegt im Westmeer. Urspruenglich war sie an das Festland angebunden, wurde aber zur Schaffung eines besseren Seeweges waehrend der Joseon Dynastie vom Festland abgetrennt. Sie ist mit einer Bruecke an die koreanische Halbinsel angebunden und besitzt mehr als 14 Straende. Zu den bekannteren zaehlt der Ggotji Beach (꽃지 해수욕장). Im Vergleich zum nicht weit entfernten Daecheon Beach ist dieser jedoch touristisch nur wenig erschlossen und dementsprechend ist die Auswahl an Unterkuenften, Restaurants und Ausgehmoeglichkeiten begrenzt. Wer es ruhig mag, ist hier richtig - ansonsten ist Daecheon Beach wahrscheinlich die bessere Wahl.

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Anmyeondo

Chungcheongnam-Do, Korea

Daejeon National Cemetery

Erste Station unser kleinen Rundreise durch Korea wurde der Nationalfriedhof in Daejeon, um das Grab von Seyeongs Großvater zu besuchen. Auch hier halten es die Koreaner praktisch: Alle Gräber sind mit immerwährenden Plastikblumen geschmückt.

Daejeon National Cemetery (대전국립현충원) in Daejeon, Chungcheongnam-do, Korea

Daejeon National Cemetery (대전국립현충원) in Daejeon, Chungcheongnam-do, Korea

Daejeon National Cemetery (대전국립현충원) in Daejeon, Chungcheongnam-do, Korea

Daejeon National Cemetery (대전국립현충원) in Daejeon, Chungcheongnam-do, Korea

Daejeon National Cemetery (대전국립현충원) in Daejeon, Chungcheongnam-do, Korea

Daejeon National Cemetery (대전국립현충원) in Daejeon, Chungcheongnam-do, Korea

Daejeon National Cemetery (대전국립현충원) in Daejeon, Chungcheongnam-do, Korea

Daejeon National Cemetery (대전국립현충원) in Daejeon, Chungcheongnam-do, Korea

Daejeon National Cemetery (대전국립현충원) in Daejeon, Chungcheongnam-do, Korea

Daejeon National Cemetery (대전국립현충원) in Daejeon, Chungcheongnam-do, Korea

Chungcheongnam-Do, Korea

Hanwa Resort in Daecheon

Ankunft in Daecheon am Abend. Mein Schwiegervater hatte uns eine Unterkunft in einem der besten Resorts des Badeortes reserviert. Ein krönender Abschluss der kleinen Reise.

Hanwa Resort in Daecheon, Chungcheongnamdo, Korea

Hanwa Resort in Daecheon, Chungcheongnamdo, Korea

Hanwa Resort in Daecheon, Chungcheongnamdo, Korea

Hanwa Resort in Daecheon, Chungcheongnamdo, Korea

Hanwa Resort in Daecheon, Chungcheongnamdo, Korea

Hanwa Resort in Daecheon, Chungcheongnamdo, Korea

Hanwa Resort in Daecheon, Chungcheongnamdo, Korea

Hanwa Resort in Daecheon, Chungcheongnamdo, Korea

Hanwa Resort in Daecheon, Chungcheongnamdo, Korea

Hanwa Resort in Daecheon, Chungcheongnamdo, Korea